offline

Lilo Blunck

Lilo Blunck
54
myheimat ist: Naumburg (Saale)
54 Punkte | registriert seit 17.08.2015
Beiträge: 5 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
Ich bin ein neugieriges altes Weib mit einem (fast) ständigem vierbeinigem Begleiter. Ich bin an Politik, an Natur, an Büchern - an (fast) Allem interessiert, auch an Klatsch und Tratsch - solange er nicht bösärtig ist.

Diskussion ja - Unterstellung nein

Lilo Blunck
Lilo Blunck | Naumburg (Saale) | am 31.01.2016 | 111 mal gelesen

Lieber Geschichtenerzähler, oh weh - da habe ich Ihnen etwas unterstellt. Das tut mir sehr, sehr leid. Antworten wollte ich auf den Beitrag von Herrn Zerulla. Können Sie mir verzeihen? Einen schönen Sonntag Lilo Blunck

Diskussion ja - Unterstellung nein

Lilo Blunck
Lilo Blunck | Naumburg (Saale) | am 31.01.2016 | 82 mal gelesen

Lieber Geschichtenerzähler, ich mag Diskussionen - aber keine Unterstellungen! Unterstellungen( wie ... wer sagt denn das - der vorbestrafte ...usw., lieber Geschichtenerzähler, werden immer dann gemacht, wenn eigene Argumente nicht taugen oder nicht vorhanden sind. Übrigens, der Präsident des Ifo Instituts Hans - Werner Sinn ist ebenfalls davon überzeugt, dass unser Sozialsystem keinen unbegrenzten Zuzug erträgt. Lilo...

Kommentar zu Zensur von Leserbriefen vom Geschichtenerzähler aus Naumburg 23

Lilo Blunck
Lilo Blunck | Naumburg (Saale) | am 29.01.2016 | 222 mal gelesen

Lieber Geschichtenerzähler aus Naumburg, geschmunzelt habe ich über Ihren Kommentar : Zensur nein - Auswahl ja eine Zensur ist eine Bewertung und Auswahl! Ihrem zweiten Kommentar , in dem Sie schreiben, Probleme hätten Flüchtlinge und wir, unsere seien schon vorher dagewesen, würde ich gern etwas hinzufügen: Unser Sozialsystem - und darauf fußt der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft - verträgt keinen ungebremsten...

Zensur von Leserbriefen 15

Lilo Blunck
Lilo Blunck | Naumburg (Saale) | am 27.01.2016 | 203 mal gelesen

Zensur von Leserbriefen? Ich habe folgenden Leserbrief an das Naumburger Tageblatt geschrieben: zu dem Artikel "Wut in Wittenberg" von Alexander Schierholz Ich bin eine alte Frau, die in ihrer Kindheit die Endphase des 3. Weltkrieges, Internierungslager und Flüchtlingslager erlebt hat: Im Internierungslager in einem fremden Land wären weder meine Großmutter noch meine Mutter auf die Idee gekommen, irgendwelche Forderungen...

Flüchtlingsfürsorge oder Hilfe zur Selbsthilfe: Forderungen an uns und an Asylsuchende 2

Lilo Blunck
Lilo Blunck | Casekirchen | am 20.08.2015 | 102 mal gelesen

Vielen Äußerungen im Leserbrief von Herrn Kroha aus Bad Kösen kann ich zustimmen. Aber - Kulturelle Vielfalt kann!! (nur) ein Gewinn für alle sein, wenn alle von annähernd gleichen Grundwerten überzeugt sind (z.B. Artikel 3 unseres Grundgesetzes) Dazu sind nicht nur wir, sondern in gleichem Maße Asylsuchende gefordert. Zahlreiche junge Männer kommen zu uns. Sie wollen hier bleiben, sie wollen ein besseres Leben. Alles...