Anzeige

Naumburg wieder mal viel Lärm um nichts, oder wie organisiert man kleine Veranstaltungen...

Am Abend kann man die Einladung für den Nachmittag lesen, was soll das...
Naumburg (Saale): Bad Kösen | In dem man den interessierten Bürger, der den ganzen Tag auf Arbeit ist im Radio 16.30 Uhr informiert, das 17.00 Uhr in Naumburg eine Versammlung mit Bürgerbeteiligung statt findet. Naumburg muss wie jede Stadt in der EU ein Lärmschutzgutachten vorlegen und öffentlich darlegen. So gut so richtig, es wurde aber gleich per Radio die nicht gebaute Transitstraße weit entfernt von den Orten als Lärmverursacher ausgemacht. Nun schnell zur wichtigen Bürgerversammlung, es waren zwei Hände voll Besucher da, warum nur so viele... Die Präsentation war kurz und knapp 8200 Fahrzeuge pro Tag werden als Lärmverusacher ausgewiesen, eine schlimme Entwicklung des Straßenverkehr, waren es doch 2012 laut Landtagsprotokoll mehr als 16000, in Worten sechzehntausend. Frau Freund als Gastgeberin hat eine OU mit ihren Worten, es wird aber eine Transitstraße allgemein bekannt, als Heilmittel erkannt. Nur wie kommen die Fahrzeuge aus Weißenfels und Freyburg von der 205 auf die weit entfernte Straße, nur durch Naumburgs Innenstadt, da wird sich nie was ändern, der Lärm bleibt. Was ist mit den 1700 ansässigen Firmen in Naumburgs Stadtgebiet, Ziel- und Quellverkehr. Die Bahn wurde als großer Lärmverschmutzer ausgemacht, wie jetzt weiter. Vorschläge wurden genug gemacht, Durchfahrverbot für Schwerlastverkehr, Verkehrsberuhigung, Flüsterasphalt, Schallschutzfenster usw., aber am Ende verzichtet Naumburg doch lieber auf Welterbe. 100, oder 200 Millionen für eine Transitstraße sind eben wichtiger, vielleicht fällt dann für Naumburgs Straßensannierung was ab, denn dafür gibt es zu wenig Gelder für ein 360 Km langes Straßennetz. So viel dazu, entäuscht musste ich am Abend in unserer einzigen Zeitung lesen, es wird am selben Tag um 17.00 Uhr eingeladen und Hauptverursacher ist eine nicht gebaute neue Straße weit von den Orten entfernt. Der Zeitungsartikel heute ist auch nicht besser, Die Schwellenwerte werden überschritten, aber keiner weis wie hoch die laut EU sein dürfen und für 1200 belastete Einwohner muss nun eine Transitstraße weit von Naumburg entfernt gebaut werden..., da haben wohl alle Medien ein bisschen das Thema und eine frühzeitliche Einladung für Interessierte verfehlt...
0
9 Kommentare
5.134
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 26.01.2017 | 12:05  
5.134
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 26.01.2017 | 15:52  
6.024
Erwin Zimmermann aus Bad Kösen | 26.01.2017 | 18:14  
1.295
Renate Stock aus Bad Kösen | 27.01.2017 | 19:00  
7.539
Jost Kremmler aus Potsdam | 27.01.2017 | 19:47  
5.134
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 27.01.2017 | 21:00  
7.539
Jost Kremmler aus Potsdam | 27.01.2017 | 21:09  
5.134
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 27.01.2017 | 21:17  
6.024
Erwin Zimmermann aus Bad Kösen | 28.01.2017 | 06:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.