Anzeige

Vorlesewettbewerb der Humboldtschule

Letzte Woche fand der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen der Alexander von Humboldt Sekundarschule statt. In jeder der drei Klassen wurden die jeweils drei besten Vorleser als Vertreter ihrer Klasse in den Wettbewerb geschickt.
Der Vorlesewettbewerb wurde in der Stadtbibliothek Naumburg durchgeführt. Die Teilnehmer gingen zusammen mit einigen Klassenkameraden und ihren Deutschlehrerinnen dort hin. Jeder am Wettbewerb teilnehmende Schüler hat zunächst einen Text vorgelesen, den er zuvor selbst vorbereitet und geübt hatte. Nach einer kurzen Pause musste dann jeder einen ihm vollkommen unbekannten Text vorlesen und dabei sein Können zeigen.
Die Jury – bestehend aus Schülern und Erwachsenen – bewertete dabei jeden Beitrag mit Punkten. Am Ende wurden mit Hilfe dieser Punkte die Sieger des Vorlesewettbewerbs ermittelt. Während dieser Auswertung hatten die Schüler Gelegenheit, sich die Stadtbibliothek anzuschauen und in den Bücherregalen zu stöbern.
Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die drei besten Vorleser der sechsten Klassen der Alexander von Humboldt Sekundarschule mit einer Urkunde geehrt. Außerdem darf der Sieger des Wettbewerbs, Max Grohall, seine Schule in der zweiten Runde des Vorlesewettbewerbs vertreten und muss sich dort gegenüber anderen Sechstklässlern aus den Schulen des Burgenlandkreises beweisen. Dabei wünschen wir ihm bereits jetzt viel Glück und alles Gute!
0

Weiterveröffentlichungen:

Naumburger Tageblatt | Erschienen am 21.12.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.