Anzeige

Der Ekkehardbrunnen am Naumburger Dom

Auch als "Mohrenbrunnen" bekannt: Der Ekkehardsbrunnen
Naumburg (Saale): Dom | Nicht immer stand dieser Brunnen direkt vor dem Dom. Gebaut wurde er in der Nähe eines benachbarten Grundstücks mit dem Namen „Zum Mohren“. Im Volksmund ist er deshalb auch als „Mohrenbrunnen“ bekannt.
In den fünfziger Jahren des 19. Jahrhunderts wurde er an die heutige Stelle versetzt und bekam ein völlig neues Aussehen.
„Das große achteckige Becken des Ekkehard- Brunnens wird wohl nach dem Brand des Doms und der Domfreiheit im Jahre 1532 geschaffen worden sein. Seine schöne Brüstung ist mit spätgotischen Blendmaßwerk dekoriert. Der hohe Achtecksockel mit dem Standbild des als Domstifter verehrten Markgrafen wurde erst 1858 hinzugefügt.“ (Zitat aus „Dom und Altstadt Naumburg“ von Schubert/Hege)

Herzlichen Dank an die netten Damen der Naumburger Touristeninformation, die mir bei den Recherchen zur Geschichte des Brunnens geholfen haben.
1 1
1
3
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.