Anzeige

Naumburger Wochenmarkt - Im Archiv gefunden

Frau Grossek 1982
Naumburg (Saale): Marktplatz | Die älteren Naumburger werden sich sicher an die Gemüsehändlerin Frau Grossek erinnern.Sie hatte in der Windmühlenstraße ihr Geschäft. Ihre lose Zunge und Schlagfertigkeit ist sicher vielen in Erinnerung.Links im Foto ,Ecke Marienstraße ist der Abriss von Haus Glas Richter noch zu sehen.
Den treuen Markthändlerinen und Männern aus Schellsitz,Großjena,Henne usw. muss man Achtung und Dank zollen. Bei jedem Wetter sind sie für ihre Kunden da. Das Angebot und Umfeld hat sich ja nun stark verändert.
Auch das Russenmagazin hatte den Wochenmarkt besucht. -Für einige gute Biere musste man ein Glas alte Bohnen oder einen stinkenden Harzer dazu kaufen- aber so war die Zeit. Flink hatten sie auf dem "Lenin Computer" den Preis errechnet.
Nach der Wende kamen die Soldaten der Roten Armee genau wie wir ins Staunen über den plötzlichen Überfluss.
3 6
4
1 4
5
5
2
1
2 3
1 4
1 2
2
1 4
1 3
4
0

Weiterveröffentlichungen:

Naumburger Tageblatt | Erschienen am 02.03.2013
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
8.361
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 11.01.2013 | 14:10  
4.161
Constanze Matthes aus Naumburg (Saale) | 11.01.2013 | 14:21  
17.206
Frank Werner aus Wernigerode | 11.01.2013 | 15:05  
2.017
Hildegard Kühn aus Prießnitz | 11.01.2013 | 20:32  
68.842
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 12.01.2013 | 07:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.