Anzeige

Der Theaterplatz und die Jugend

ein Audruck von Dualität (C.G. Jung)? ich glaube kaum
Naumburg (Saale): Theaterplatz | Seit die Haltestelle am Theaterplatz neu gestaltet wurde, etablierte sich der Halbkreis schnell als beliebter Treffpunkt von Jugendlichen. Die unmittelbare Nähe zur Humboldtschule spielt hierbei sicherlich eine wesentliche Rolle. Es ist daher nicht verwunderlich, dass eben jene Jugendlichen auch ihre Spuren dort hinterlassen. Das erste Graffiti “Meth“ (Abkürzung für die weit verbreitete (halb)synthetische Droge Crystal Meth) wurde inzwischen wieder entfernt.
Trotzdem kann man immer wieder vor allem junge Frauen dabei beobachten, wie sie mit Stiften die Steine bearbeiten. Interessant wird es, wenn man sich einmal anschaut, WAS man dort verewigt. Romantische Träumereien oder Liebesbekundungen wie dies vor 20-30 Jahren noch üblich gewesen sein mag, sucht man weitestgehend vergeblich. Die Erkenntnis ist eine andere: Neben eklatant mangelnder Rechtschreibung offenbaren sich als zentralen Werte junger Frauen: Drogen, Homophobie, Adolf Hitler und Spielekonsolen.
Mit den Leuten sollte dringen einmal geredet werden!
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Naumburger Tageblatt | Erschienen am 15.08.2013
9 Kommentare
56.994
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.07.2013 | 16:56  
62.448
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 30.07.2013 | 17:52  
56.994
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.07.2013 | 17:54  
62.448
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 30.07.2013 | 18:00  
56.994
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 31.07.2013 | 00:13  
62.768
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 31.07.2013 | 23:26  
56.994
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.08.2013 | 01:55  
153
Der D aus Naumburg (Saale) | 01.08.2013 | 08:27  
56.994
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.08.2013 | 16:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.