Anzeige

Sparkasse beliebt (nicht) zu scherzen

Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür und damit die Zeit der flachen und schlechten Witze. Das Lachen vergeht aber, wenn man Post von der Sparkasse bekommt.

Da entblödet man sich nicht, zunächst die eigenen Investitionen in sog. "moderne Selbstbedienungstechnik" zu lobpreisen (was de facto einen massiven Personalabbau bedeutet).
Gleich im folgenden Absatz verweist man aber auf die steigenden Kosten für "qualifiziertes Personal".
Hat die Sparkasse bisher keinen Mindestlohn gezahlt?
Wieso steigen Kosten für Personal, wenn das Personal selber durch Technik ersetzt wird? Dadurch sollten doch Kosten eingespart werden!

Jedenfalls rechtfertigt man mit diesem zusammengequirlten Schei**, die Weitergabe von Aufwendungen an den Kunden.
Mit anderen Worten: Ich soll bezahlen. Doch wofür überhaupt?
Ich hatte schon lange nicht mehr das Gefühl, so unverfroren ver**scht worden zu sein!
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
6.018
Erwin Zimmermann aus Bad Kösen | 29.10.2015 | 17:46  
5.815
uwe Zeidler aus Bad Kösen | 29.10.2015 | 18:30  
5.116
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 29.10.2015 | 18:50  
7.694
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 30.10.2015 | 15:03  
43
jürgen spatz aus Naumburg (Saale) | 02.11.2015 | 19:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.