Anzeige

Franziska Schaubmar - Silber im Judo-Solo ohne drei

Die einzige verbliebene Kämpferin vom Judoverein-Ammerland Münsing war Franziska Schaubmar auf der südbayrischen Einzelmeisterschaft der U18. Ihre Vereinskollegen Luis Schmidt und Solveig Bruderhofer fehlten verletzt, ihr Bruder Bernhard konnte wegen einer Erkältung nicht auf die Matte. Aus dem gleichen Grund hatte Franziska unter der Woche kaum trainieren können, fühlte sich aber am Samstag fit genug, um sich der Konkurrenz aus Schwaben, Niederbayern, München und Oberbayern zu stellen.
In der mit 7 Kämpferinnen nur mäßig besetzten Gewichtsklasse bis 52kg setzte sie sich in der Vorrunde, gecoacht von Trainer Andi Bruderhofer, gegen zwei Kämpferinnen aus Großhadern und einer aus Hohenthann souverän durch. Mit Stand- und Bodentechniken gewann sie jeweils vor Ende der regulären Kampfzeit. Auch das Halbfinale meisterte sie problemlos gegen eine weitere Athletin des Bundesligavereins aus München.
Im Finale traf sie auf die vierte Großhaderner Kämpferin und ging nach wenigen Sekunden durch eine Fußtechnik in Führung. Danach stellte sich ihre Gegnerin jedoch besser auf Franziska ein und kam über zwei Wertungen zum Sieg.
„ Am Schluss war die Kraft weg. Für eine fitte Franziska wäre heute der Titel drin gewesen. Wir freuen uns trotzdem über Silber und haben auf der bayrischen Meisterschaft nächste Woche die Chance auf eine Revanche“ fasste Andreas Schaubmar den Kampftag zusammen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.