Anzeige

2. OH-DO-KWAN-Cup der U17 in München

Bayerische Landestrainer nominieren Solveig Bruderhofer und Luis Schmidt vom JVAM für dieses internationale Mannschaftsturnier

In einem sehr starken Teilnehmerfeld, bestehend aus den Nationalmannschaften Serbiens, der Schweiz, Tschechiens, einer französischen Auswahl, eines Teams des Kantons Bern, des Landesverbands Salzburg, sowie des Kaders aus Nordrhein-Westfalen, hingen die Trauben für die jeweils beiden bayerischen Auswahlmannschaften sehr hoch.
Aufgrund Ihrer bisherigen Saisonleistung wurden auch die beiden Münsinger Judoka, Solveig Bruderhofer und Luis Schmidt, von den bayerischen Landestrainern Radu Ivan und Claudia Straub für dieses hochrangige U17 Turnier nominiert. Nach zwei Niederlagen gegen die Nationalteams aus Serbien und der Schweiz verpasste die männliche Auswahlmannschaft aus Bayern den Einzug ins Halbfinale. Bei den Mädchen konnte sich das Team hinter der Schweiz für das Halbfinale qualifizieren. Dort allerdings beendete das Serbische Nationalteam den Traum vom Finale.
Den Titel sicherte sich bei den Herren das serbische Nationalteam und bei den Damen durfte im Gegenzug auf Seiten der Schweizer gejubelt werden.
Auch wenn die beiden Kämpfer vom Starnberger See, Bruderhofer und Schmidt, wertvolle Siege und Punkte beisteuern konnten, so stand trotz der Niederlagen der Teamspirit und der Spass auf diesem hohen Niveau in Vordergrund.
Stützpunkttrainer Milan Disovic und Heimtrainer Andreas Bruderhofer konnten wertvolle Erkenntnisse für die weiteren Trainingseinheiten gewinnen. „Das gibt unheimlich viel Motivation für die letzten Sichtungsturniere des DJB in diesem Jahr „ resümierte ein zufriedener Landestrainer Radu Ivan.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.