Anzeige

Volleyball-Senioren Ü 53 des TSV Milbertshofen sind Deutscher Meister!

Die glücklichen Milbertshofener: Norbert Brinz, Eggi Czerny, Traian Corches, Stephan Ebert, Wolfgang Forsthuber, Walter Heimpel, Christian Krä, Peter Meyndt, Hans Oberpaul, Jürgen Wehl, Max Birkelbach. Coach: Martin Unsöld
Ulm - Die Deutsche Seniorenmeisterschaft 2012 der Herren Ü 53 am Pfingstwochenende – das war das Event, auf das die Volleyballer des TSV Milbertshofen wochenlang hin fieberten und sich intensiv darauf vorbereiteten. Und das durchaus mit gemischten Gefühlen – nachdem sie bei den Deutschen Meisterschaften 2011 eine ziemliche Pleite verarbeiten mussten (nur 9. Platz!). Damals waren sie in der Vorrundengruppe mit USC Braunschweig und TSG Backnang, verloren beide Spiele mit knappest möglichen Ergebnissen und waren somit aus dem Rennen um gute Plätze. Braunschweig wurde dann Deutscher Meister und Backnang Vize. Dieses Jahr wollte man es besser machen!.

Gleich nach Ankunft in Ulm führte der Weg die Münchner ins Ulmer Münster. Heuer wollten sie nichts dem Zufall überlassen, und so wurden für den Beistand von oben Kerzen angesteckt, weil sowohl in der Vorrundengruppe, als auch im Überkreuzspiel hochkarätige Gegner warteten.

Samstags ging es dann gleich mit dem SVC Nordhausen los. Die MIL-Herren fanden zunächst nicht zu ihrem Spiel und mussten den ersten Satz abgeben. Den zweiten konnten sie dann für sich entscheiden. Im Entscheidungssatz hatten sie alles im Griff und gewannen klar. Das zweite Vorrundenspiel gegen die VG Elmshorn war eine deutliche Angelegenheit und konnte in zwei Sätzen entschieden werden. Durch den Gruppensieg mussten sie zum Einzug ins Halbfinale gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe, den Dürener TV, antreten. Das letzte Spiel an diesem Tag war für den weiteren Verlauf der Meisterschaft entscheidend; auch hier behielt Milbertshofen in zwei Sätzen die Oberhand und stand dadurch im Halbfinale.

Am Sonntag wartete der USC Braunschweig, der sich in Pool A durchgesetzt hatte, auf die Münchner. Für das Finale musste auch dieser Gegner bezwungen werden – eine schwierige Aufgabe. Und wieder mussten sie den ersten Satz abgeben, kämpften sich aber zurück und gewannen den zweiten und dritten Satz. Nach einem harten Stück Arbeit, das den Spielern nicht nur körperlich, sondern auch mental alles abforderte, wurden sie mit dem Sieg belohnt, der ihnen den Einzug ins Finale bescherte.

Gegner um den Titel war der SVC Nordhausen – also der Gegner aus dem ersten Gruppenspiel. Jetzt waren es aber andere Voraussetzungen – in diesem Match mussten sich die MIL-Senioren vor einer Kulisse von über 3000 Zuschauern beweisen. Auch nachdem sie den ersten Satz eindeutig verloren hatten, kam ihnen Aufgeben nicht in den Sinn. Aus dem Verlauf des Turniers wussten sie, dass sie keinen zweiten oder dritten Satz bisher verloren hatten; das gab ihnen viel Selbstvertrauen und sie drehten das Spiel. Es lief zunehmend runder bei den Münchnern, und bald stand es 1:1 nach Sätzen. Den dritten Satz begannen sie furios und zogen auf 12:6 davon; sie brauchten eigentlich nur noch drei Punkte ruhig zu Ende spielen, um den Meistertitel einzufahren. Doch Nordhausen fand eine temporäre Schwachstelle, nützte diese aus und machte Punkt für Punkt. Milbertshofen fand kein Mittel dagegen, und plötzlich stand es 13:12 für Nordhausen. Die Spannung war nicht mehr zu überbieten! Dann endlich gelang es MIL, einen Angriff positiv abzuschließen und im Anschluss die restlichen zwei Punkte und den Sack zu zu machen! Sieg für den Milbertshofen – Jubel brandete los – Deutscher Meister 2012…!

Infos rund um die Volleyball-Abteilung sowie das komplette Sportprogramm des TSV Milbertshofen finden Sie tagesaktuell unter www.tsv-milbertshofen.de. Telefonische Infos gibt’s in der Geschäftsstelle des TSV unter 3582716.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.