Anzeige

Milbertshofener Karate-Kids erfolgreich am Bodensee

Die Milbertshofener Karateka in Konstanz. oben: Goiart, Dominik, Kristijan; unten: Gabriel und Can (jeweils von links nach rechts)
Am 7. Konstanz Karate Cup, bei dem jugendliche Kämpfer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start gingen, nahmen auch die Milbertshofener Karateka mit fünf Kämpfern teil.

Im Kumite der Jungs 8 - 9 Jahre startete Can Uzun. Es war für ihn der erste Wettkampf überhaupt, und natürlich war er entsprechend aufgeregt. In der ersten Runde gewann er gleich mit 3:0, scheiterte dann gegen den späteren Siege und sicherte sich den 3. Platz. Sein Teamkollege Gabriel Fanti konnte leider nicht an die sehr gute Leistung beim letzten Turnier in Slowenien anknüpfen. Er schied im Kampf um den Finaleinzug gegen einen eigentlich schwächeren Gegner mit 0:2 aus, konnte aber dann immerhin noch einen dritten Platz einheimsen.

Weitere zwei Milbertshofener gingen im Kumite der Jungs 12 - 14 Jahre an den Start. Pech hatte Dominik Drvodelic, der gleich in der ersten Runde beim Stand von 7:7 Punkten nach Kampfrichterentscheid ausgeschieden ist. Diese Wertung war für den TSV-Trainer Daniel Blagaic nicht nachvollziehbar, weil Dominik über den gesamten Kampf hinweg eigentlich der aggressivere Fighter war, den Kampf gedreht hatte und einen 0:6 Rückstand aufgeholt hat. Aber leider haben die Kampfrichter das letzte Wort… Ebenfalls in dieser Kategorie trat Goiart Bublica an, der 4:3 in der ersten Runde gewann, dann aber gegen den späteren Gewinner Koi Kabashi aus der Schweiz mit 0:8 recht deutlich ausschied. Koi war im Turnier sehr überlegen und entschied auch das Finale mit 8:0 für sich. Goiart erreichte noch den dritten Platz.

Richtig anspruchsvoll wurde es im Kumite der 15 - 17 Jahre für Kristijan Drvodelic. Er hat ein richtig starkes Feld und sehr gute Gegner erwischt. Gleich der erste Kampf gegen Wladimir Schachansarjan vom KSV Wirges war hart umkämpft und beide Karateka schenkten sich nichts. Beim Stand von 5:5 hatten beide schon einige Verwarnungen kassiert wegen zu harten Kontakten, und letztendlich wurde Kristijans Gegner mit einer Disqualifikation bestraft. In der zweiten Runde war es dann ähnlich spannend gegen Alexander Fuhrmann aus Eislingen. In einem technisch sehr anspruchsvollen Kampf konnte Kristijan sich mit 4:3 durchsetzen. Im Halbfinale wartete dann Moritz Bücheler auf ihn, der amtierende Deutscher Meister 2013 bei den Junioren in der Kategorie + 76 kg und Schüler des Weltmeisters aus dem Jahr 2000, Lazar Boskovic. Er konnte recht lange das 0:0 halten, musste sich aber dann doch mit 0:6 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz hat er gut dagegengehalten gegen diesen Klasse Kämpfer:

Fazit des Karate-Abteilungsleiters Daniel Blagaic: Alle 5 Jungen haben gut gekämpft und wieder Erfahrungen bei einem hochkarätig besetzten Turnier gesammelt.

Die Trainingszeiten der MIL-Karateabteilung sowie das komplette Sport- und Fitnessprogramm des TSV Milbertshofen finden Sie tagesaktuell im Internet unter www.tsv-milbertshofen.de . Telefonische Infos gibt’s in der Geschäftsstelle des TSV unter 3582716.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.