Anzeige

mehr als nur Frauenselbstverteidigung

" Niemand denkt daran, überfallen zu werden und trotzdem kann es nicht schaden, einige nützliche Tipps zu erhalten, wie man eine gefährliche Stituation zum eigenen Vorteil verändern kann."

Für Frauen ist es oft auch mental schwerer, sich in einer brenzliche Situation zur Wehr zu setzen als für Männer. Wenn z.B. ein Mann einen anderen schubst, dann ist es normaler Weise für ihn leichter, wütend zu werden und sich zu wehren, ohne ein Schuldgefühl zu haben.
Frauen dagegen neigen eher dazu, sich zu entschuldigen.
„Fight Back Programm“ ist ein spezielles Programm nur für Frauen, welches die Kraft des Angreifers gegen ihn selbst richtet und in dem Frauen lernen gefährliche Situationen zu erkennen und sie zu vermeiden. Das trainieren bestimmter Situationen, auch in gespielten, aber der Realität nahen Rollenspielen ist ebenso Bestandteil wie der Aufbau körperlicher Fitness und Mentaler Stärke.

Die Kurse werden von der erfahrenen Fight Back Expertin Alexandra Hose geleitet. Frau Hose ist außerdem engagierter und international ausgezeichneter Schwarzgurt im Selbst Verteidigung System Combat Hapkido und steht auch im Taekwondo zwei Wochen vor ihrer Danprüfung.

Bei Self Defense Germany können Frauen Selbstverteidigungs Techniken und mehr in einer sicheren und angenehmen Umgebung mit Spaß lernen und üben.

Das spezielle „Fight Back Programm“ findet jeweils Montags von 19.30 – 21 Uhr statt
Keine Vertragliche Bindung - Einstieg jederzeit -

http://www.selfdefense-germany.de/Womendefense.pdf
0
2 Kommentare
3.785
Angelika Huber aus München | 02.02.2009 | 14:41  
942
Self Defense Germany Federation e.V. (Pressestelle) aus München | 11.06.2009 | 16:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.