Anzeige

Lukas Podolski: Rührender Abschied von Bastian Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger hört auf! Lukas Podolski ist berührt (Foto: Hayden Schiff from Cincinnati, USA [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)])

Bastian Schweinsteiger hört auf! Der Familienvater und Fußballheld gab bekannt, dass er nun seine Karriere beendet. Das lässt Podolski nicht kalt, so war der emotionale Abschied.

Der Held von Rio beendet seine Karriere. Bastian Schweinsteiger (35) gab am Dienstag, den 8.10.19, bekannt, dass er seine Fußballkarriere beendet. Die Fans trauern noch immer um ihren National und Bayernspieler. Schon mit drei Jahren stand, der damals noch kleine, Schweini auf dem Feld. Insgesamt verbrachte er 17 Jahre beim FC Bayern München. Doch nun ist es aus. Der Fußballer verstaut seine Fußballschuhe tief unten in der Sporttasche. Doch sein Ende nimmt nicht nur die Fans mit: Auch der langjährige Kollege und Freund, Lukas Podolski, findet im Internet die richtigen Worte, um sich von Basti zu verabschieden. Seit 2004 sind die beiden, durch die U21 aneinander gebunden. “Wir waren quasi noch Teenager und wollten einfach nur kicken”, schrieb Poldi über ihre erste Begegnung.

Das sagt Podolski zum Austritt von Bastian Schweinsteiger

Die Fans trauern um Schweini und machen ihren Gefühlen in den Sozialen Netzwerken Luft. Doch neben dem Ausdruck von Trauer, gibt es auch viele liebe Worte, für den Fußballprofi. Sie wünschen Bastian Schweinsteiger alles Gute für seine Zukunft. Auch Lukas Podolski findet im Internet passende Worte zum Abschied. Seit 15 Jahren kennen sich die beiden Fußballprofis da lässt eine Trennung natürlich keinen der beiden kalt. Auf Instagram veröffentlichte Podolski eine Bildcollage, mit Bildern von sich und Schweini. Darunter schrieb er: "Mehr als nur Teamkollege, mehr als eine Legende. Wir hatten die beste Zeit zusammen auf der ganzen Welt auf und neben dem Feld”. Lukas würde Bastian Schweinsteiger immer in Erinnerung haben und der gemeinsame Moment, die Weltmeisterschaft zu gewinnen, wird für immer sein Lieblingsmoment sein. Basti gab sein Ende durch Instagram bekannt und bedankte sich, zum Abschied, bei seinen Mannschaftskollegen und seiner Familie für die Unterstützung. Er würde jedoch dem Fußball treu bleiben. Wir werden ihn vermissen. 
Mehr Informationen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.