Anzeige

Bronze für Andi Will

München: Dojo TSV Großhadern |

Münsinger Judoka auf Bayerischer Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende standen für den Judoverein Ammerland-Münsing Peter und Andreas Will bei der Bayerischen Meisterschaft der Männer in Großhadern auf der Matte.
Peter trat in einer der qualitativ und zahlenmäßig am stärksten besetzten Gewichtsklasse -81 kg an. Gleich in der Vorrunde musste er eine Niederlage gegen den Bundesligakämpfer Mouladze aus Ingolstadt einstecken, konnte dies jedoch durch einen deutlichen Sieg über seinen zweiten Gegner wettmachen. In der nächsten Begegnung stand Peter dem späteren Vizemeister Neuberger gegenüber und musste diesem nach einem starken Kampf den Punkt abgeben und verpasste so knapp das Viertelfinale. Hier zeigten sich auch Kraftunterschiede, da Peter für seine Klasse einige Kilogramm unter dem Gewichtslimit lag.
Andreas trat in der Gewichtsklasse -73 kg an, in der ebenfalls viele Kämpfer vertreten waren. In sehr knappen Vorrundenkämpfen mit zwei Siegen und einer Niederlage gegen den späteren Sieger Nikolas Menzl sicherte er sich einen Platz im Viertelfinale. Dort wurde Will jedoch durch den Haderner Peter Thomas vor dessen heimischer Kulisse in die Trostrunde geschickt. Andreas lies sich davon jedoch nicht entmutigen und kämpfte sich bis in kleine Finale vor, wo er den Abensberger Phillip Ohrt mit Ippon auf die Matte legte und sich somit Platz 3 auf der Bayerischen Meisterschaft sicherte.
Coach Anders Chucholowski zeigt sich sehr zufrieden mit der Leistung von beiden, angesichts der stark besetzten Gewichtsklassen. Zudem kann der Wettkampf als Vorbereitung und Erfahrung für die nächste Saison gesehen werden, wo Andreas mit dem TSV Peiting in der Bayernliga und Peter mit der KG Lenggries-Großhadern in der 2. Bundesliga antreten werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.