Bei den TSV-Handballerinnen ging es „um die Wurscht“!

Die 2. Handball-Damenmannschaft und weibliche A-Jugend des TSV Milbertshofen mit ihrem Sponsor vom Sanitätshaus Plazotta
Das zweite Septemberwochenende stand bei den 2. Damen der Milbertshofener Handballabteilung ganz im Rahmen der Vorbereitung auf die kommende Saison 2011/12.

Das hierzu durchgeführte Turnier, welches das Motto „Es geht um die Wurscht“ trug, fand an zwei Tagen statt. Leider stand der Samstag unter keinem guten Stern, da zwei Mannschaften kurzfristig absagen mussten. In Absprache mit den teilnehmenden Teams wurde die Spielzeit verändert. Jeweils drei volle Spiele im Halbzeitwechselmodus erforderten von allen Spielerinnen viel Ausdauer und Kampfgeist. Trotz des hohen Kraftaufwandes waren die Spiele zu jeder Zeit fair und interessant.

Am Sonntag präsentierten die Milbertshofenerinnen und 5 weitere Mannschaften (Grafing, Immenstadt, Alling, Bad Tölz und Blumenau) den Zuschauern niveauvolle und durchwegs ausgeglichene Spiele. Dabei standen die Freude am Spiel und die Fairness an vorderster Stelle. Die Milbertshofener Damen 2 zeigten an diesem Tag in ihren neuen Trikots, gesponsert vom Sanitätshaus Plazotta, eine durchwachsene Leistung. Teilweise agierten sie gut, doch leider war der Einsatz nicht immer ausreichend. Das MIL-Team wurde auf dem Spielfeld und auch bei der Turnierorganisation tatkräftig durch die weibliche A-Jugend unterstützt. Die jungen Spielerinnen konnten mit guten Leistungen überzeugen und einige Stammspielerinnen, verletzt oder noch im Urlaub, recht gut ersetzen. Trotz der ungewohnten Teamzusammenstellung war der Zusammenhalt untereinander super. Hier herrscht für jeden ersichtlich ein Mannschaftsgeist der Extraklasse.

Wie das Motto des Turniers - „Es geht um die Wurscht“ – so auch die Umrahmung und Verpflegung durch nette Sponsoren. Auf dem Speiseplan standen selbstgebackene Kuchen von den Spielerinnen, die Landmetzgerei Friedl sorgte für Wiener Würstchen, die Privatbäckerei Wimmer stiftete die entsprechenden Semmeln. Doch was wäre so ein Wettkampf ohne die Schiedsrichter, ohne das Kampfgericht, ohne die musikalische Umrahmung durch den DJ und ohne die Physiotherapeuten, die ihre Leistungen netterweise kostenlos erbrachten! Daher gilt allen fleißigen Helfern und Sponsoren ein herzliches Dankeschön für ihre Hilfsbereitschaft und Unterstützung. Die Handball-Damen des TSV Milbertshofen freuen sich jetzt schon darauf, wenn es im nächsten Jahr wieder heißt „In MIL geht’s um die Wurscht“ und alle wieder mit dabei sind.
Infos zur Handballabteilung sowie rund um das komplette Sportprogramm des TSV Milbertshofen finden Sie immer tagesaktuell auf www.tsv-milbertshofen.de. Telefonische Infos gibt’s in der Geschäftsstelle des TSV unter 3582716.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.