Anzeige

Arsenal-Spieler wegen Coronavirus in Quarantäne

Mitarbeiter und Spieler stehen wegen des Coronavirus unter Quarantäne. (Foto: Bild von Mathew Vondruška auf Pixabay)

Mehrere Spieler und Mitarbeiter des FC Arsenal stehen wegen des Coronavirus unter häuslicher Quarantäne. Nachdem man mit dem mittlerweile positiv getesteten Besitzer des vorherigen Gegners Olympiakos Piräus Kontakt hatte, sieht der Verein die Quarantäne als Vorsichtsmaßnahme. Das Nachholspiel gegen Man City am heutigen Mittwoch wurde abgesagt.

Wie der FC Arsenal am Mittwochmorgen mitteilen ließ, stehen mehrere Spieler und Mitarbeiter des Fußballklubs aufgrund des Coronavirus vorerst unter häuslicher Quarantäne. Grund dafür ist die Erkrankung von Evangelos Marinakis an Covid-19. Marinkanis ist der Besitzer des griechischen Fußballvereins Olympiakos Piräus, gegen die die Gunners letzte Woche in der Europa League antraten. Bei dieser Begegnung hatten mehrere Spieler sowie Mitarbeiter Arsenals Kontakt zu dem Griechen. Der Verein bezeichnet diese Vorgehensweise als “Vorsichtsmaßnahme”, da die Gefahr einer Ansteckung zwar relativ gering sei. “Dennoch werden wir uns streng an die Richtlinien der Regierung halten, die jedem, der engen Kontakt zu einer Person mit dem Coronavirus hatte, empfiehlt, sich für 14 Tage selbst in häusliche Quarantäne zu begeben."

Begegnung zwischen Arsenal und Manchester City wird nicht stattfinden

Das Nachholspiel zwischen Arsenal und Manchester City wird somit nicht am heutigen Mittwoch stattfinden, da die Spieler ,wegen des Coronavirus, nicht an der Partie teilnehmen können. Ab den kommenden Freitag sollen die betroffenen Spieler wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren und die Mitarbeiten wie gewohnt mit ihrer Arbeit fortfahren. Am Vorabend hatte sich Manchester City Trainer Pep Guardiola zu den Einschränkungen aufgrund des Coronaviruses geäußert und war dafür, Spiele ganz abzusagen bevor am Geisterspiele veranstaltet ."Wir spielen für die Menschen. Wenn die Menschen nicht da sind, macht es keinen Sinn", so der Startrainer. Dass ausgerechnet das Spiel, auf dessen Pressekonferenz er gerade saß und diese Aussage machte, abgesagt wird, wusste er zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich nicht.

0
1 Kommentar
47.898
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 11.03.2020 | 16:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.