Anzeige

1:3 gegen die Rangers! Bayer Leverkusen mit einem Bein im Viertelfinale der Europa League

Bayer Leverkusen bezwingt die Glasgow Rangers mit 1:3 in der Europa League. (Foto: Bild von jorono auf Pixabay)

Bayer Leverkusen konnte sich Auswärts in Glasgow gegen die Rangers mit 1:3 Sieg durchsetzen. Durch die starke Leistung der Mannschaft von Trainer Peter Bosz ist das Viertelfinale der Europa League in greifbarer Nähe.

In einer der wenigen Partien mit Zuschauern, traf Bayer Leverkusen in Schottland auf die Glasgow Rangers mit Trainer Steven Gerrard. In der 34. Minute kam zum ersten Mal Brisanz in die Begegnung. Eine versuchte Flanke von Aránguiz wurde im Strafraum der Schotten von Innenverteidiger Edmundson abgefälscht. Wie sich nach Überprüfung des VAR herausstellte mit der Hand. Es gab Elfmeter für die Werkself und Kai Havertz, der die Mannschaft als Kapitän anführte, verwandelte den Strafstoß zum 0:1. In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber zum ersten Mal gefährlich vor das Tor der Rheinländer. James Tavernier trieb den Ball nach vorne und spielte ihn auf Morelos, dessen Schuss aber letztlich von Hradecky pariert wurde. Eine Ecke von Wendell brachte die nächste gute Chance für die Leverkusener. Sein Ball kam über Umwege zu Aránguiz, der ihn akrobatisch per Volley aufs Tor der Rangers brachte. Steven Davis klärte den Schuss jedoch mit dem Kopf auf der Linie.

Alario und Bailey sorgen für gute Ausgangslage 

Nur kurz danach brachte Diaby eine Flanke in den Sechzehner. Der Ball wurde vor die Füße von Alario geklärt, der den Ball aus der Drehung mit links flach zum 0:2 eingeschweißte. Doch nun kamen die Gastgeber wieder zurück. Nach einer Ecke in der 75. Minute, erzielte Edmundson per Kopfball den Anschlusstreffer. Ein Freistoß von Barisic kurz darauf ging nur ganz knapp am Kasten vorbei und auch auf der anderen Seite führte, nur wenige Minuten später, ein Freistoß fast zu einem Tor, der Schuss von Aránguiz ging aber an die Latte. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann Leon Bailey, mit einem schönen Hackentrick täuschte er die Glasgow Verteidiger und schlenzte den den Ball in die lange Ecke. Somit endete das Spiel mit 1:3 für Leverkusen, die sich durch die drei Auswärtstore schon ernsthaft mit dem Viertelfinale der Europa League beschäftigen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.