Anzeige

1. FC Nürnberg – FC Bayern München: Robben verletzt, Ribéry fraglich! Hoffnungsträger Gomez?

Beim 6:0 des deutschen Rekordmeisters stand Mario Gomez nach monatelanger Verletzungspause wieder auf dem Platz – und erzielte dabei gleich vier Treffer. Bayern-Coach Jupp Heynckes hat trotzdem Personalsorgen. Robben fällt wieder mal aus. Franck Ribéry's Einsatz ist ebenso fraglich wie der von Javi Martínez, Jerome Boateng und Luiz Gustavo.

Mario Gomez
Darf Mario Gomez am Samstag gegen
den "Club schon ran? (Bild: de.freepik.com)
Mario Gomez ist zurück! Was die Verantwortlichen und Fans des FC Bayern München mit großer Freude erfüllt, dürfte auf Seiten des 1. FC Nürnberg noch mehr Kopfschmerzen verursachen. Denn am Samstagnachmittag ist der deutsche Rekordmeister zu Gast im Frankenland und kann dabei, was die Offensive angeht, wieder aus dem Vollen schöpfen. Aufgrund der vielen Alternativen im Sturmzentrum könnte Trainer Jupp Heynckes sogar das zuletzt so erfolgreiche System ändern und aus dem 4-5-1 ein verkapptes 4-4-2 machen. Mit Mario Gomez in der Spitze und Claudio Pizarro leicht versetzt dahinter wie im Testspiel gegen den FC Falke Markt Schwaben? Aufgrund der vielen personellen Fragezeichen scheint dies jedoch eher fraglich. Der „Club“ musste nach hervorragendem Saisonstart und zwischenzeitlichem Platz sechs in der Tabelle zuletzt den Blick wieder nach unten richten. Vor dem Bayernderby belegen die Franken nur noch Platz 15, punktgleich mit dem VfL Wolfsburg, der sich auf dem Relegationsplatz befindet.

Club droht erneut Abstiegskampf – Wer hält Bayern München auf?

Manch ein „Clubberer“ träumte nach den ersten sechs Spieltagen vielleicht schon von einer Saison ohne obligatorischen Abstiegskampf und eventuell sogar vom internationalen Geschäft. Doch die letzten Leistungen des 1. FC Nürnberg dürften jeden noch so eingefleischten Fan zurück auf den Boden der Tatsachen geholt haben. Vor allem die Reaktion nach dem 0:2-Rückstand vergangene gegen den FSV Mainz 05 lässt nichts Gutes hoffen. Zumal am Samstag der Gegner ein ganz anderes Kaliber hat. Der vielleicht stärkste FC Bayern aller Zeiten ist derzeit das Maß aller Dinge in der Bundesliga. Da scheint das Bayernderby zu einer einseitigen Angelegenheit zu verkommen. Ein Sieg wie das legendäre 7:3 des „Clubs“ im Dezember 1967 gegen den großen Nachbarn aus der bayerischen Hauptstadt. Utopie? Wer weiß? Immerhin ist es ein Derby und da ist bekanntlich alles möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.