offline

Jens Berger

Jens Berger
30
myheimat ist: München
30 Punkte | registriert seit 29.08.2015
Beiträge: 4 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 2
Folgt: 2 Gefolgt von: 0
1 Bild

München, Deine Straßen! 1

Jens Berger
Jens Berger | München | am 02.01.2020 | 179 mal gelesen

Die digitale Kunstinitiative "Memory Gaps" mahnt erneut die überfällige Umbenennung der Münchner Hilblestraße ein. Friedrich Hilble war einer von vielen "überaus pflichtgetreuen" städtischen Beamten in München, der sich in den 1930er-Jahren durch nahezu "uneingeschränkte Loyalität" zum NS-Regime "überaus verdient" gemacht hatte. Er agierte offen antisemitisch, indem er als Leiter des städtischen Wohlfahrtsamtes bis 1937...

1 Bild

„Hoheluft-Ost“: Digitales Gedenken von Konstanze Sailer 5

Jens Berger
Jens Berger | München | am 02.01.2017 | 103 mal gelesen

München-Milbertshofen: Galerie Art Space | Kunstinitiative „Memory Gaps ::: Erinnerungslücken“ von Konstanze Sailer gedenkt NS-Opfern mit Ausstellungen in Münchner Straßen, die es geben sollte. Margit Zinke (* 18. Januar 1914 in München; † 21. April 1945 im Konzentrationslager Neuengamme) wurde von ihrer leiblichen Mutter nach der Geburt zur Adoption freigegeben und lebte mit ihren Adoptiveltern ab 1924 in Hamburg. Ihr zweiter Ehemann, Paul Zinke, war Mitglied der...

1 Bild

„Sonette – Rosa Winkel“: Digitales Gedenken

Jens Berger
Jens Berger | München | am 05.06.2016 | 58 mal gelesen

Kunstinitiative „Memory Gaps ::: Erinnerungslücken“ von Konstanze Sailer gedenkt NS-Opfern mit Ausstellungen in Straßen und an Plätzen, die es geben sollte. Von 1933 bis 1945 zerschlugen die Nationalsozialisten systematisch hunderttausende gleichgeschlechtliche Lebensweisen. Sie verfolgten, internierten und ermordeten Schwule und Lesben. Eine der entwürdigenden Kennzeichnungen von Häftlingen in den Konzentrationslagern war...

1 Bild

„Rothkirch“ – Digitale Erinnerungskultur von Konstanze Sailer

Jens Berger
Jens Berger | München | am 29.08.2015 | 155 mal gelesen

München: Galerie Ort der Kunst | Die Kunst-Aktion des Gedenkens der Malerin Konstanze Sailer wird mit einer weiteren Ausstellung von Tuschen auf Papier in virtuellen Räumen eröffnet. Die Galerien befinden sich ausnahmslos in Straßen Münchens, die es geben sollte. Straßen mit Namen von Opfern der NS-Diktatur. Zusätzlich zu vorgeschlagenen Straßennamen der Opfer werden auch Umbenennungen von Straßen angeregt: Von solchen, die heute noch Namen von Personen...