Anzeige

Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren

Obdachlose im Winter (Foto: Beispielhaft / Screenshot / Youtube)
Die Linken-Abgeordnete Sabine Zimmermann warf der Regierung "soziale Kälte" vor, weil die Regierung nicht mal Zahlen darüber erhebe, wie viele Menschen jedes Jahr in Deutschland an Unterkühlung erfrieren. Die Zahl der Kältetoten beruht bislang nur auf Schätzungen.

Für die Betreuung und Unterbringung von Wohnungslosen seien "die Länder und Kommunen zuständig" - teilte das Sozialministerium auf Nachfrage hin mit.

Bekannt sei nur, dass in Deutschland 335.000 Obdachlose leben. Stand Dezember 2016. Sozialverbände prognostizieren einen Anstieg der Zahlen um weitere hunderttausende Menschen ohne Obdach bis 2018.

Quelle:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/wohnun...
0
3 Kommentare
10.502
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 25.01.2017 | 01:59  
5.084
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 25.01.2017 | 16:31  
56.979
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.01.2017 | 18:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.