Anzeige

Extrem unfair. Welttag gegen Kinderarbeit am 12. Juni 2013

Es ist eine verkehrte Welt, wenn Kinder für uns schuften, wenn wir einen WELTTAG gegen KINDERARBEIT brauchen und wie gestern zahlreiche Demos gegen ausbeuterische Kinderarbeit stattfinden müssen.

Rund um den Globus arbeiten weit über 100 Millionen Kinder oft unter gefährlichen und/oder sklavenähnlichen Bedingungen. 5- bis 14-Jährige müssen einer Arbeit nachgehen, die ihrer Gesundheit oder körperlichen und geistigen Entwicklung schadet. Viele von ihnen unsichtbar - weder an Schulen gemeldet noch offiziell angestellt. Vor allem Mädchen schuften in der Landwirtschaft, in Fabriken oder in privaten Haushalten. Ihnen allen ist damit jede Chance genommen, jemals eine bessere Ausbildung zu erlangen und einem Teufelskreislauf zu entkommen.

Deshalb: Machen wir POLITIK mit der EINKAUFSTASCHE: Als Konsument kann ich entschieden gegen die Ausbeutung von Kindern vorgehen. Alleine dadurch, dass ich besser aufpasse, was ich kaufe. Und mit einer kleinen Spende oder Patenschaft können wir einem Kind einen Schulbesuch ermöglichen und damit seine Chancen auf dem heimischen Arbeitsmarkt erhöhen. Bildung ist immer der beste Weg aus der Armut. Weltweit.

Aktiv gegen Kinderarbeit
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.