Anzeige

Dialekt ist Sprachkultur die nicht erwünscht ist , wie denken Sie darüber ?

Deutsch und Dialekt, passt das zusammen ? (Foto: ©illiteracy-593746_1920.jpg, pixapay)
München: Brunnen | Sächsisch, Ruhrdeutsch, Norddeutsch, Fränkisch, Bayrisch ..um nur einige zu nennen, sind Dialekte die eine Kultur in sich tragen

Unterhält man sich mit einem Hamburger der seine Sprachkultur pflegt, versteht man als Aussenstehender nur „ Bahnhof“, ebenso verhält es sich in Bayern, dort ist es sogar üblich das die Mundart von Region zu Region anders gesprochen wird, so kann es durchaus vorkommen, das ein Oberbayer einen Niederbayer nicht versteht.

Ein Beispiel: Die bayrischen Großstädter sagen Fahrrad, in der bayrischen Landregion nennt man den Drahtesel Radl, im Schwäbischen ganz kurz– Ral. ( Umkreis München- Land ca 65 km )
In der Schule wurde uns beigebracht der Hochdeutschen Sprache mächtig zu sein, wenn man mit Mundart antwortete, wurde man von den Schulpädagogen getadelt und bestraft, z.B. mit zusätzlichen Schreibarbeiten
Die Begründung wurde vom Lehrpersonal gleich mitgeliefert.
. „ Wenn Du schon nicht richtig Deutsch sprechen kannst, wie willst Du dann Fremdsprachen beherrschen „
Zuhause wurde man als Kind getadelt, wenn man Hochdeutsch sprach, den gerade in Bayern wird die Sprachkultur noch einigermaßen gepflegt Trotz allem gibt es mittlerweile viele Bezeichnungen die den meisten Bayern nicht mehr geläufig sind.

Der echte Regionsbezogene Dialekt stirbt aus, auch in anderen Bundesländern.

Alle möglichen Wörter werden zusammenwürfelt, wie das Wort...“Belabelung ( Auszeichnung, Beschriftung ) „, ist das ein Deutsches Wort ? In der Mundart gibt es solche Entgleisungen nicht.

Der Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) stand dem Münchner Merkur zu diesem Thema Rede und Antwort. Laut seinen Aussagen sei „ Mundart an Schulen ausdrücklich erwünscht. Dies ist sogar im Unterrichtsgesetz verankert „.

Man braucht kein Dialektverbot an den Schulen, die Mundart ist schon seit Jahrzehnten aus den Schulen verbannt worden. Regionale Sprache darf man erst einsetzen wenn man die Schule verlassen hat.

Dialekt ist Sprachkultur vom feinsten und muss von Zuhause aus gepflegt und weitergegeben werden.

gb
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
28 Kommentare
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 02.11.2016 | 10:22  
24.865
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 02.11.2016 | 11:01  
5.418
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 02.11.2016 | 11:29  
24.617
Kurt Battermann aus Burgdorf | 02.11.2016 | 16:16  
24.865
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 02.11.2016 | 17:05  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.11.2016 | 17:18  
17.887
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 02.11.2016 | 17:54  
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 02.11.2016 | 18:21  
17.887
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 02.11.2016 | 18:55  
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 02.11.2016 | 19:20  
9.696
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 02.11.2016 | 19:31  
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 02.11.2016 | 19:47  
4.776
gdh portal aus Brunnen | 02.11.2016 | 20:01  
17.887
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 02.11.2016 | 20:05  
4.776
gdh portal aus Brunnen | 02.11.2016 | 20:08  
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 02.11.2016 | 20:33  
8.405
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 03.11.2016 | 00:49  
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 06.11.2016 | 00:14  
17.236
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 06.11.2016 | 10:44  
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 06.11.2016 | 11:10  
17.887
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 06.11.2016 | 17:08  
24.617
Kurt Battermann aus Burgdorf | 06.11.2016 | 17:15  
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 06.11.2016 | 17:19  
24.617
Kurt Battermann aus Burgdorf | 06.11.2016 | 19:08  
17.887
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 06.11.2016 | 19:19  
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 07.11.2016 | 18:47  
17.887
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 07.11.2016 | 23:39  
32.250
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 08.11.2016 | 13:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.