Armut grenzt aus.

Bayern ist ein reiches Land. Doch auch in Bayern sprechen die amtlichen Zahlen eine klare Sprache: Armut in Familien, bei Kindern aber auch im Alter sind längst Wirklichkeit geworden.

Die Zeiten sind vorbei, dass man, wenn man von "Kinderarmut" hört, unweigerlich an hungernde Kinder in den ärmsten Ländern der Welt denkt. Kinderarmut gibt es auch bei uns; auch wenn sie nicht so offensichtlich und direkt in Erscheinung tritt. Armut spaltet. Armut grenzt aus. Armut stellt ein erhebliches Risiko für ein gesundes Aufwachsen dar. Armut trifft die Kleinsten am stärksten.

Wie viel Armut darf sich ein reiches Land eigentlich leisten?

Für die aktuellen Fragen und Aufgaben unserer Gesellschaft braucht es mutige und menschliche Lösungen. Gehen wir es gemeinsam an – mit Hand, Herz und Verstand! Mit sozialem Engagement. Auch die kleinen Schritte zählen viel!

Deshalb treffen Sie mich am 7. Juni und 8. Juni in der EISBLÜTE zum "Social Knitting" zugunsten bedürftiger Kinder und deren Eltern, die die Münchner Tafel in Anspruch nehmen.

http://ruthbusl.wordpress.com/2013/06/01/einladung...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.