Anzeige

Urlaub in Bayern | Tiere | Blumen

copy © Zauberblume, Muenchen, 20070915
Danke an COMPUMOUSE

Es war der erste Urlaub im Ausland
Sagte die Blondine aus dem hohen Norden.
Venedig war ihr viel mehr bekannt.
Was war aus ihrem Urlaub geworden.

Zuerst konnte sie es nicht fassen.
Die Aussicht war mit Bergen verdeckt.
Vor allem die Häuser und Fassaden.
Waren hinter Tätowierungen versteckt.

Tolle Tatoo’s sagte sie beim Sonnenschein.
Und hatte die Lüftlmalerei gesucht.
Ob bei Regen oder Schnee, sie meinte allein.
Die Bilder bekommen immer frische Luft.

Lustige Menschen gibt’s im Bayerischen Land.
Sie Lachen viel mehr als bei ihr zu Hause.
Ja, Bayern liebt das Leben mit gmiatlichem Gang.
Denn die Blondine lacht nur unter der Brause.

Verstehen tut sie gar nix, eeh
Sie ist der bayerischen Sprach nicht mächtig.
In Bayern Kurz und bündig heisst es höchstens Hä
Viele heißen Sepp, den Namen fand sie prächtig.

In der Oberpfalz hatte sie ein Zimmer fein.
Vor dem Bauernhof sass ein alter Mann.
Ass Torte und trank eine Flasche Bier allein.
Sprach mit bayerischem Wortschatz

Die Bayerische Sprache nannte sie krass.
Als der Alte Mann „Loumameiro uh“! wähnt.
Sie sprach das gleiche zurück, zog sich zu den Hass.
Mit „Saubou gej bloß zou“ lief sie schnell davon.

Aus gläsernen Eimern werden sie zu Trinker.
Die Frauen bekommen eine Halbe, welch ein Spass.
Normale Gläser gibt für Alte Frauen und Kinder.
Sagte sie und meinte das Bier in der „Mass“

Weiße Spiralen da sagen sie Radi dazu.
Dazu trinken sie Eimer Bier und das ganz allein.
Zum Hendl wie putzig, dabei ist das ein Hühnchen nur.
Sein Bauch rumorte, er rülpste und schlief ein.

Ihre Geheimsprache die man nicht versteht.
Kurze Wörte bringen die Männer zum Reizen.
Raufen, ich hab es genau gesehen.
Mit „hä?“ „pass bloss Aff, hä“ konnte sie einheizen.

Italienisch können die Bayern auch
Sie lachten und guckten zu uns her.
Er klopfte sich dabei auf den Bauch.
Und rief „Dipackiano“ das war doch sehr schwer.


„Servus Karl, du oider Gschwollkopferter “! was das wohl ist?
„Habe d`Ehre Sepp, du Leitbscheißer, ja mei und du da Hans“!
„Griaß Eich, ehs, ich brauch Gschwollne und red koan Mist“!
„Ja griaßde Franzl, oider Suffbeidl“! Ist das ein neuer Tanz?

Ich mag Bayern mit Pommes und Eis.
Die bayerischen Jungs sind echt nett, gar nicht zuwieder.
Ich fand das alles Lustig und voll heiss.
Bayern ist voll cool und ich komm nächstes Jahr wieder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.