Anzeige

Tschortschi und das Giraffophone

München: Marienplatz | .
.

Tschortschi und das Giraffophone

20161006 (c) Zauberblume


Ein Giraffe Tschortsch ging in der weiten Savanne spazieren. Sein Onkel war gestern zu Besuch und hatte viel erzählt. Tschortschi hatte gut aufgepasst. Vor allem von der Schlange in der Wüste und die hat ein Telefon verschluckt. Tschortschi wusste vom 'Braunen Klopfer Knurbi was ein Telefon ist. Knurbi musste jeden Tag die Nachrichten auf seiner Urwald-Telefon-Trommel übermitteln. Tschortschi schüttelte den Kopf, so eine große Trommel kann man doch nicht verschlucken. Er musste sogar lachen, wenn das verschluckte Ding im Hals stecken blieb, dann hatte er einen riesige Beule.
Tschortsch, so hieß der Giraffenjünglich, war wirklich sehr neugierig. So was verrücktes wollte er auch erleben. Eine Trommel verschlucken.
Er meldete sich bei der Familie ordnungsgemäß ab um einen Spaziergang zu machen. Er hörte noch die Stimme: Geh nicht zu weit weg. Du findest uns beim Wasserloch. Ja, ja, dachte Tschortsch und knabberte sich durch das bunte Blätterreich. Herrlich diese sättigende Vielfalt. Die Gummibaum-Blätter schmeckten saftig und die von der Palme eher trocken. Die Feigen und Datteln gab es nicht immer, aber die waren herrlich Süss. So richtig was für eine Naschkatzen.
Da hörte er Stimmen. Blickte durch das Geäst hindurch und sah eine Picknick-Gruppe. Tschortsch sah sich all die unterschiedlichen unbekannten Gegenstände die auf einer dunkelblauen Decke genau an. Nichts davon interessierte ihn. Er sah Ihnen beim Essen zu und lauschte dem Gespräch.
Langweilig. Keine spannende Unterhaltung.
Schon wollte er sich umdrehen und weiter seines Weges gehen, da hörte er etwas klingeln. Er sah genau hin, als der Mann das schwarze etwas an sein Ohr hielt. Er redete ein paar Begrüßungsworte, dann war er still.
Tschortschi hatte Hai ..................

der Rest ----- steht in meinen Gedankenspuren
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
54.419
Werner Szramka aus Lehrte | 29.12.2016 | 09:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.