Anzeige

Reiche Ernte: Ausstellung der Künstlergilde Berg am Laim

Wann? 26.10.2018 19:00 Uhr bis 04.11.2018 18:00 Uhr

Wo? Großer Pfarrsaal St. Michael Berg am Laim, Baumkirchner Straße 26, 81673 München DEauf Karte anzeigen
Berg am Laim boomt ... das diesjährige Plakatmotiv der Ausstellung von Inge Donzey
 
Herbstausstellung der Künstlergilde Berg am Laim (c) Mathias Brandstätter
München: Großer Pfarrsaal St. Michael Berg am Laim |

Herbstzeit ist Erntezeit, auch in der Künstlergilde Berg am Laim: Zum 33. Mal zeigt die traditionsreiche Vereinigung von Hobbykünstlern unter dem Motto „Wir bringen Farbe ins Viertel“, was ihre rund vierzig Mitglieder übers Jahr geschaffen haben. Von der Vernissage am Freitag, 26. Oktober, bis zum Sonntag, den 4. November, ist die große Schau im Pfarrsaal von St. Michael an der Baumkirchner Straße 26 zu sehen – mit einem umfangreichen Begleitprogramm für alle Sinne.

Feierliche Eröffnung und Finissage

Was wäre die Herbstausstellung der Künstlergilde ohne feierliche Eröffnung: auch diesmal sind wieder alle Freunde und Interessierten am Freitag ab 19 Uhr zur Vernissage eingeladen. Neben dem Hausherrn, Pfarrer Dr. Brian McNeil, wird der BA-Vorsitzende Robert Kulzer als Schirmherr einige Worte sprechen, die Pianistin Masako Ohta sorgt für musikalischen Ohrenschmaus mit Werken von Chopin, Couperin und Beethoven. Im Anschluss ist Zeit, bei Häppchen und Sekt die Kunstwerke zu betrachten und sich mit den anwesenden Künstlern auszutauschen. Der zweite feierliche Moment der Ausstellung ist die Finissage am Samstag, dem 3. November, ab 18 Uhr. Bei diesem Fest zum Ausklang erwarten Sie kurze Redebeiträgen von Hubert Kragler (Bezirksausschuss) und Andreas Greiner (Bürgerkreis), außerdem Musik mit der Konzertgitarristin Radmila Besic und eine Lesung der Literaturwerkstatt des Bürgerkreises Berg am Laim sowie kleine Erfrischungen an der Bar.

Malerei, Bildhauerei, Kunsthandwerk und Fotografie

Die Künstlergilde zeichnet sich dadurch aus, dass sie unterschiedlichste Künstlerpersönlichkeiten, Stile und Techniken vereint. Darum ist in der Ausstellung eine große Vielfalt an künstlerischen Richtungen zu sehen: Die klassischen Malweisen mit Öl, Acryl und Aquarell sind ebenso dabei wie Hinterglasmalerei, Tuschmalerei, Zeichnung und Kalligrafie. Zunehmend sind auch moderne Formen wie Fotografie vertreten. Plastisches Gestalten wird mit Holz-, Terrakotta- und Bronze-Skulpturen repräsentiert, kunsthandwerkliches Können zeigt sich in Keramik- und Wachsarbeiten, Papier-Objekten und Glasgravur. Ebenso abwechslungsreich sind die Motive, die die Künstlerinnen und Künstler wählen – ob Berg am Laimer Ansichten oder Reiseimpressionen, Landschaften oder Porträts, Gegenständliches oder Abstraktes, Farbenfrohes oder schlichter schwarzer Federstrich. Neben individuellen Werken werden auch die Gemeinschaftsarbeiten einer Künstlergruppe gezeigt, diesmal zum Thema „Vögel“.

Schauen Sie den Künstlern über die Schulter

Wenn Sie live erleben möchten, wie Kunst entsteht, dann schauen Sie am Sonntag, den 28. November, den Gildemitgliedern über die Schulter: Von 14 bis 18 Uhr können Sie ihnen nicht nur bei der Arbeit zusehen, sondern verschiedene Techniken auch selbst ausprobieren – das ist gerade für junge Kunstliebhaber interessant! Während des gesamten Ausstellungszeitraums liegen wechselnde Mappen der Künstler auf dem Flügel zur Ansicht aus, Gildeleiterin Ursula Zentgraf bietet auf Anfrage Gruppenführungen an (Kontakt: uzentgraf@t-online.de). Es gibt Gelegenheit, in Ruhe zu schauen, zu staunen und vielleicht das eine oder andere Stück oder zumindest eine Postkarte davon zu erwerben.

Eintritt frei!

Nach der Vernissage am Freitag, den 26. Oktober, ist die Ausstellung vom 27.10. bis 4.11.2018 geöffnet: werktags von 16 bis 18 Uhr, an den Wochenenden und am Feiertag von 14 bis 18 Uhr, mit zusätzlicher Abendöffnung bis 21 Uhr am Samstag, den 3. November. Sie erreichen den Pfarrsaal von St. Michael an der Baumkirchner Straße 26 bequem mit dem MVV: mit der Tram 37 bis Baumkirchner Straße, der Tram 19 oder S-Bahn bis Berg am Laim und der U2 bis Josephsburgstraße. Der Eintritt zur Ausstellung und den Veranstaltungen des Begleitprogramms ist frei. Weitere Informationen zum Programm und zur Künstlervereinigung finden Sie unter www.kuenstlergilde-bergamlaim.de im Internet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.