Anzeige

Mariella die Meerjungfrau

Foto (c) der Meerjungfrau in Alaska selbst emtdeckt
München: Marienplatz | .
.
Mariella die Meerjungfrau
28.02.2017(c)Zauberblume / 10.02.2017

Wo bist du, Mariella ich seh dich nicht mehr."
Ein sanfter Wundhauch streifte ihn wie eine Berührung und er hörte eine zarte melodiöse Stimme.
"Lass dich blubbernd überraschen."

Sie sang ihm vor voll Harmonie.
Das Wasser am Körper liefe.
Sein Herz hört die Synphonie.
Von Seele, Unschuld und der Tiefe.

Ihre Stimme klar, deutlich und helle.
Bis auf der Atempause Stille.
Sie lockte ihn zu ihrer Welle.
Hinabsteigen nur der Liebe Wille.

Die Zeit sie drängt mich fein.
Es war die sternenklare Nacht.
Willst sehen mein nasses Reich?
Er lauschte, er sah wie sie lacht.

Ihr Haar schwarz wie Ebenholz.
Vater Poseidon war auf sie stolz.
Sie sang zu ihm auf Felsengestein.
Im Meer da war ihr wirkliches Heim.

Sein Ohr lauscht, der Mund blubbert.
Robert war wie verwandelt, wie verzuckert. .
Er hatte nur ganz kurz die Schuppen berührt.
Heimlich hat die Meerjungfrau ihn entführt.

Sein Herz ward übervoll.
Die Liebe hoch anschwoll.
Es ward um ihn geschehen.
Man hat ihn nicht mehr gesehen.

Umnebelt zog es ihn ins Meer.
Ich will dich lieben für dich singen.
Am Morgen war der Platz leer.
Nur Schuppen konnte man finden.


Gedankenspuren
Es sprach die Zauberblume danach.
Es kommt immer was Gutes nach

Foto (c) der Meerjungfrau in Alaska emtdeckt
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.