Anzeige

Impro à la turka sucht den Dönerstar

Preis für den Sieger: der Döner! (Foto: © by kfm/www.pixelio.de)
München: IG-Feuerwache | München. Noch eine Casting-Show? Weit gefehlt! „Impro à la turka sucht den Dönerstar“ hat nichts mit Detlef D! Soost oder Dieter Bohlen zu tun. Die Improvisations-Theater-Truppe um Integrations-Koch Yusuf Demirkol begeisterte gestern in der IG-Feuerwache ihr Publikum, das ebenso gemischt war, wie sie selbst.

Was passiert, wenn Deutsche mit ihren türkischen Nachbarn Klingeltöne tauschen wollen? Wie bringt man seinen Eltern auf Hindi bei, dass die Hochzeit platzt? Und wie geht es in einer bayerisch-türkischen Patchwork-Familie zu? Impro à la turka bietet Einblicke in das Miteinander der Kulturen. Dabei wird kein Klischee ausgelassen. Gespielt wird auf der Bühne, die Ideen kommen aus dem Publikum. Und – nachdem Impro-Theater nur so gut sein kann, wie sein Publikum – das Publikum war spitzenmäßig.

So kämpften Erkan Öksüz und Mikail Tufan mit der Unterstützung von Tatwort-Kommissar Christian Steinfelder und isar148-Star Birgit Linner um das Wohlwollen des „Intigrators“ Yusuf Demirkol und dessen reizender, „geilen“ Assistentin Gianna Erkul. Und natürlich um die Gunst des Publikums, das – wer auch immer am Ende mit dem Döner-Preis geehrt wurde – der eigentliche Gewinner des Abends war.

Der Dönerstar wurde gefunden. Weiter geht es in Kürze mit „Karneval in Istanbul“. Veranstaltungsort ist wieder die IG-Feuerwache in der Ganghoferstrasse. Sehenswert!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.