Anzeige

Die Internationale Montessorischule München wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Town & Country Stiftungsbotschafter Peter Witschital übergab die symbolische Spendenurkunde an die Vertreterinnen von CAMPUS di MONACO. (Foto: CAMPUS di MONACO gGmbH)
München: CAMPUS di MONACO gGmbH |

In der Internationalen Montessorischule München, CAMPUS di MONACO gGmbH, lernen sowohl Schüler mit deutscher als auch mit einer anderen Muttersprache sowie Kinder und Jugendliche mit und ohne besonderen Förderbedarf gemeinsam. Die Modellschule ist eine neue Form der Montessorischule mit einem einzigartigen Schulkonzept für Schüler der Klassenstufen 5 bis 10. Ziel der Schule ist die Inklusion und soziale Integration aller Kinder und Jugendlichen in die Gesellschaft. Für das bemerkenswerte Engagement erhielt CAMPUS di MONACO eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung, die vor allem für die Anschaffung von Lernmaterialien im Fach „Deutsch als Fremdsprache“ genutzt werden soll.

Schwerpunkte des Schulalltages von CAMPUS di MONACO sind die Erziehung aller Kinder zu Weltoffenheit, Demokratie und Verantwortung sowie das Erlernen von Sprachen und das Entdecken von Berufsperspektiven. Ziel ist es, die gesellschaftliche Integration der Schüler mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Hintergründen zu fördern. Kinder, deren Muttersprache Deutsch ist, lernen mindestens zwei Fremdsprachen. Für Schüler mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung werden spezielle „Deutsch als Fremdsprache“-Klassen angeboten, in denen die Muttersprachen der Schüler bewusst mit eingebunden werden.

„Besonders wichtig ist uns, dass wir den Kindern ein friedliches Zusammenleben und kulturelle Vielfalt als Bereicherung näherbringen. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Stiftung. Die Förderung möchten wir für weitere Lernmaterialien im Fach ‚Deutsch als Fremdsprache‘ sowie im Bereich Berufsorientierung aufwenden“, erklärte Antonia Veramendi, Leiterin der Montessorischule.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Internationalen Montessorischule München, CAMPUS di MONACO gGmbH. „Das Schulkonzept der Internationalen Montessorischule bietet einen ganz neuen Ansatz für das Lernen und Integration im Schulalltag. Außerdem werden Kinder mit Flucht- und Migrationserfahrung oder besonderem Förderbedarf intensiv unterstützt. Das finde ich überaus förderungswürdig“, sagte Dr. Peter Witschital, Botschafter der Town & Country Stiftung.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.