Anzeige

Der Rabe

München: Marienplatz | .
Tagebuch zum Advent 22.12.2018 22.Türchen

Rabenkrächzen und Schneemannlachen
Zauberblume, 22.12.2018

Ein Schneemann wurde zum Helde.
Er sang und pfiff und lachte.
Auf schneebedecktem Felde.
Dass die Tiere erwachten.

Sein Körper aus Schneeball kugelrund.
Schwarze Kohlenknöpfe am dicken Bauch.
Rot seine Nase und schwarz sein Mund.
Stillhalten das war sein Brauch.

Ein Rabe flog von der Tannen Spitze.
Amsel, Spatz, Meise flogen übers Eis.
Sie setzten sich auf Rute und Mütze.
Die anderen reihten sich auf im Kreis.

Als erstes stimmte der Rabe ein.
Er fuchtelte mit dem Taktstock herum.
Er krächzte ihr Kinderlein.
Die anderen zwitscherten mit, ohne warum.

Der Schneemann lachte nun erst recht.
Ich bin doch nicht dein Knecht.
Sprach der Rabe
heiter.
Und krächzte munter weiter.

Wo man singt, da lass dich nieder.
Das Krächzen hört sich freundlich und einladend an.
Nicht alle Menschen haben Lieder.
Wir lachen darüber, aber der Rabe ist erfolgreich dran.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.