Anzeige

Bayerisches Ärzteorchester in München

Wann? 03.06.2018 18:00 Uhr

Wo? Herkulessaal der Residenz, Residenzstraße 1, 80333 München DE
München: Herkulessaal der Residenz | Programm
Charles-Marie Widor, Allegro, 1. Satz aus der 6. Symphonie für Orgel und Orchester Op. 42/2
Wilfried Hiller, Venezianisches Labyrinth für Vier Klarinetten, Orgel und Orchester (UA)
Anton Bruckner, VII. Symphonie E-Dur

Solisten
Edgar Krapp, Orgel
Ensemble Clarezza, Klarinettenquartett

Leitung
Reinhard Steinberg

Tickets bei MünchenTicket

Preise: 35/25/15€
Schüler/Studenten: 10€

50 Jahre BÄO! Das Bayerische Ärzteorchester gehört seit Jahrzehnten zu den besten Amateurorchestern Deutschlands. 1967 in München als Medizinstudentenorchester von Reinhard Steinberg gegründet, formierte es sich 1975 neu als Ärzteorchester. Jedes absolviert das Orchester eine Arbeitsphase, die sie mit einer Reihe viel umjubelter Aufführungen abschließt.
Das letzte Konzert jeder Konzertserie findet stets in München statt. Darüber hinaus gastiert das BÄO regelmäßig zuvor im nordbayerischen Raum, so dieses Jahr in Bad Kissingen und Bamberg. Überall findet es alljährlich ein sehr enthusiasmiertes Publikum, von dem es regelmäßig mit Bravos verabschiedet wird und mit dem Bedauern, dass viele Münchner nichts von der Existenz (und der Qualität) dieses Orchester zu wissen scheinen. In der langen Zeit seines Bestehens hat sich das Orchester bedeutend weiterentwickelt, und Sie sind herzlich eingeladen, sich vom derzeitigen hohen Niveau dieses hochengagiert spielenden Orchesters ein Bild zu machen. Natürlich gibt es auch musikalische Gründe, diese im Wortsinne einmaligen Konzerte zu besuchen, begegnet man doch den meisten der gespielten Werken im gängigen Konzertbetrieb äußerst selten, was 2018 nicht nur für den Satz aus Widors Orgelsymphonie zutrifft, sondern naturgemäß auch für das Werk von Wilfried Hiller, einer Auftragskomposition des BÄO zu seinem Jubiläum. Und es gibt lokalpatriotische Gründe: Es wirken im Bayerischen Ärzteorchester Kolleginnen und Kollegen aus allen Teilen Bayerns mit. Vielleicht begegnen Sie Ihrer Ärztin und Ihrem Arzt so einmal auf einem ganz anderen, dazu erfreulichen Gebiet! À propos Lokalpatriotismus: Er sollte nicht nur dem Orchester gelten, sondern auch dem Orgelvirtuosen Edgar Krapp, der in München wahrlich kein Unbekannter ist. Das BÄO freut sich auf Ihren Besuch – und natürlich auch auf den all Ihrer Freunde, die für einen Hinweis auf unsere Jubiläumskonzerte sicher dankbar sind!

www.baeo.de

Dieses Konzert wird auch am 1. Juni in Bad Kissingen (Regentenbau) und am 2. Juni in Bamberg (Joseph-Keilberth-Saal) aufgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.