Anzeige

Wird es die "Twilight"-Saga bald als TV-Serie geben?

Mit dem zweiten Teil von „Breaking Dawn“ ist wohl dann der letzte Vorhang im Kino für die Saga gefallen. Oder vielleicht auch doch nicht? Denn Filmstudio-Boss Jon Feltheimer hat ganz andere Pläne.

Der Vorstandsvorsitzende der Filmgesellschaft, welche das „Twilight“-Filmstudio Summit am vergangenen Freitag für 412,5 Millionen $ aufkaufte, sieht in der Weiterführung der „Twilight“-Reihe viel zu viel potentiellen Gewinn. Er will Twilight nicht endgültig zu den Akten legen. Er offenbarte der US-Zeitung „Los Angeles Times“: „Ich gehe davon aus, dass „Breaking Dawn“-Teil 2 700 Millionen $ einspielen wird, weltweit. Für mich ist es schwer vorzustellen, dass ein Film, der 700 Millionen $ oder mehr einspielt, keinen weitergehenden Wert hat.“ Denn wie es der Zufall will produziert Lions Gate Entertainment nicht nur Filme sondern auch Serien. Also wäre es vielleicht denkbar, dass wir Bella, Edward und Co. künftig in irgendeiner Form regelmäßig im TV sehen.

Mehr dazu findest Du hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.