Anzeige

Unser Star für Baku: Wer flog gestern raus?

Gestern Abend war es wieder spannend bei „Unser Star für Baku“. Die Zuschauer zitterten als das Live-Voting in die letzten Sekunden ging. Und es war wieder mal eine knappe Entscheidung. Von acht Kandidaten mussten zwei die Show verlassen.

Chef-Juror Thomas D. ist langsam dagegen abgehärtet, dass sie sich jede Woche von einem Kandidaten trennen müssen: „Ich hab das langsam akzeptiert. Wie wenn man dem Tod gegenübersteht – man muss es einfach akzeptieren.“ Doch für die Kandidaten wird es leider trotzdem nicht einfacher, denn alle wollen „Unser Star für Baku“ werden und für Deutschland beim Eurovision Song Contest antreten. Gestern mussten Umut Anil und Sebastian Dey die Show verlassen. Für Umut war es besonders knapp, kurz vor Ende der Votings schwankte seins immer wieder hin und her. Zum Schluss wurde er dann von Katja Petri geschlagen.

Yana Gercke war an der Spitze der Votings mit ihrer Performance zu „Titanium“. Die konnte das Publikum und die Jury überzeugen und zeigte dass sie selber so stark wie ein Titan ist. Aber auf Ramon Lob spielt in einer hohen Liga. Er wurde mit seiner Version von „Drops of Jupiter“ Erster und bekam viel Lob für seine Persönlichkeit: „Ich habe nie das Gefühl, dass du eine Maske aufhast oder dich verstellst. Das kommt immer von Herzen.“ Dieser Meinung von Thomas D. schloss sich Alina Süggeler von Frida Gold an. Stefan Raab kam anschließend auch zu diesem Entschluss: „Man bewertet ja nicht nur den Gesang, sondern auch die Persönlichkeit.“ Wir dürfen gespannt sein wie es weiter geht nächsten Donnerstag und wer in die nächste Runde kommt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.