Anzeige

“Undercover Boss”: Daniel Krauss bei FlixTrain im Einsatz 

In der Sendung “Undercover Boss” schlüpfen Führungskräfte in eine neue Rolle und arbeiten als Hilfskraft im eigenen Unternehmen um die Abläufe im eigenen Betrieb aus einer anderen Sicht kennenzulernen. Wie wird es Daniel Krauss ergehen, der das Busunternehmen Flixbus gründete?

Das Format “Undercover Boss” ist für Flixbus nicht unbekannt. Im Jahre 2016 machte schon einer der Gründer André Schwämmlein mit. Diesmal schaut sich Daniel Krauss die “Zug-Abteilung” des Unternehmens an. Flixbus bietet nämlich nicht nur Reisen mit dem Fernreisebus an, sondern mit “FlixTrain” mittlerweile auch Zugreisen. Flixbus ist einer der größten Busunternehmen in Europa und den USA. Täglich werden 300.000 Verbindungen angeboten. Als André Schwämmlein damals undercover gegangen ist, schaute er sich nur das Busunternehmen an, während Daniel Krauss diesmal im Zugbereich arbeiten wird. Außerdem findet er heraus, was sich seit dem letzten Undercover-Einsatz so verändert hat.

Hier muss Daniel Krauss bei "Undercover Boss" ran

Als Kandidat der fiktiven Fernsehsendung “Deutschlands härteste Anpacker” schlüpft Daniel in seine Undercover-Rolle. Er ändert seinen Namen in Martin und rasiert Haare und Vollbart ab. Außerdem trägt er braune Kontaktlinsen und falsche Zähne. So dürfte ihn keiner von den Mitarbeitern erkennen, oder? Martin wird unter Anderem als Zugbegleiter, Zugführer und Reinigungskraft aushelfen. Welche Erkenntnisse er aus seinem Einsatz er ziehen wird und wie er sich bei "Undercover Boss" schlägt, wird heute Abend um 20.15 Uhr auf RTL gezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.