Anzeige

True Blood: Was hat Alexander Skarsgard alias Eric vor der Serie gemacht?

Alexander Skarsgard wurde am 25. August 1976 in Stockholm geboren. Alexander Skarsgard ist das älteste von vier Kindern und Sohn des Schauspielers Stellan Skarsgard. Durch den Bekanntheitsgrad seines Vaters kam auch Alexanders selbst sehr schnell zur Schauspielerei. Mit jungen sieben Jahren spielte er eine Rolle in dem Drama „ Ake und seine Welt“. Drei Jahre später war er in einem TV-Spielfilm namens „Idag röd“ zu sehen. Im Alter von 13 Jahren bekam die Hauptrolle in dem Film „Hunden som log“, durch seine schauspielerische Leistung in de Film wurde er in Schweden berühmt. Alexander Skarsgard konnte sich mit dieser Popularität jedoch nicht anfreunden und gab das Schauspielern für die nächsten acht Jahre auf.

Nach dieser Zeit, in welcher er studiert hatte, packte ihn nach serienjunkies.de die Lust erneut und er macht eine Ausbildung an der Marymount Theatre School in New York City. Seine erste internationale Rolle spielte er im Jahr 2002 als „Meekus“ in „Zoolander“ an der Seite von Ben Stiller und Owen Wilson. In den folgenden Jahren bekam er Rollen in zahlreichen Filmen und Serien, bis er im Jahr 2008 durch seine Rolle als „Eric“ in „True Blood“ international bekannt wurde. Vor Allem die Frauenwelt ließ ihn ab diesem Zeitpunkt nicht mehr aus den Augen. Bereits seit vier Jahren spielt er die Rolle des Bösewichts in der Vampir-Serie und ist damit sehr erfolgreich. Weiterhin wirkt er bei anderen Projekten, wie in Musikvideos mit. Zur Zeit ist Alexander Skarsgard Single. Im Sommer 2009 führte er eine kurze Beziehung mit seiner „True Blood“ Kollegin Evan Rachel Wood. Danach war er zwei Jahre lang mit seiner Freundin Kate Bosworth liiert.

Das könnte euch auch interessieren:
True Blood: Was hat Anna Paquin alias Sookie vor der Serie gemacht?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.