Anzeige

“The Voice of Germany” 2018: Rahel Maas hat eine eigene Band UPDATE

Wie weit schafft es Rahel Maas bei the Voice 2018? (Foto: Mikrophon Bühne_by_Jens Erbling_pixelio.de)

Rahel Maas ist heute Abend Kandidatin bei “The Voice of Germany” 2018. Sie gibt alles, damit sie die Coachs von ihrer Stimme begeistern kann.

Donnerstag geht es endlich weiter mit “The Voice of Germany” 2018. Auch Rahel Maas hofft heute Abend darauf, dass sich mindestens ein Coach von ihrer Stimme überzeugen kann. Samu Haber hatte 2017 den richtigen Riecher und gewann “The Voice of Germany” mit Natia Todua. Doch er ist dieses Jahr nicht mehr dabei. Stattdessen sehen wir Michael Patrick Kelly. Gemeinsam mit Mark Forster, Yvonne Catterfeld, Smudo und Michi Beck sucht er nach den besten Stimmen Deutschlands.

Von einer Garage-Band zu the Voice

Am Donnerstag ist Rahel Maas eine der Kandidatinnen bei The Voice 2018. Sie möchte natürlich, genau wie alle anderen, die Blind Auditions überstehen. Ihre Stimme ist kräftig und verursacht einfach nur Gänsehaut. Sie kann nicht nur unglaublich gut singen, sondern auch noch Klavier und Gitarre spielen. Davon kann man sich auf Instagram bereits ein eigenes Bild machen. Kein Wunder, dass ihre Bandmitglieder von “New Age” nur ungern auf sie verzichten. Ob sie die Jury auch überzeugen kann, sehen wir heute um 20.15 Uhr bei “The Voice of Germany” auf Sat1.

Ihre Stimme überzeugt

Rahel Maas und Johannes Holfeld sorgen mit ihrem Battle bei “The Voice of Germany” 2018 für Tränen. Die Talente singen zusammen den Song “Freiheit” von Westerhagen und erfüllen das Studio mit Gefühl und Esprit. Kein Wunder, dass es das Publikum kaum auf den Stühlen hält. Auch die Coaches finden nur anerkennende Worte für die Kandidaten. Mark Forster hat daraufhin die Qual der Wahl. Schließlich geht er mit der Sängerin in die Sing-Offs und ist weiterhin der Meinung, dass sie diese Show gewinnen kann. Ob er damit wohl Recht behält?

Sie singt einen Song von ihrem Coach

Da hat sich Rahel Maas ja ganz schön was vorgenommen. Bei “The Voice of Germany” 2018 singt sie “Zu Dir” von Lea. Diesen Song hat Mark Forster selbst geschrieben. Trotz Proben voller Nervosität und Zurückhaltung überzeugt sie in den Sing-Offs voll und ganz. Smudo ist jetzt schon in Fan von dem Talent. Ihr Coach gibt ihr nach diesem Auftritt gerne einen Hotseat. Auch die 23-Jährige bleibt bis zum Ende sitzen und darf mit in die Liveshows. Jetzt muss sie sich mit ihrer sanften aber auch kratzigen Stimme im Halbfinale gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Schafft die Sängerin es ins große Finale?


Das könnte dich auch interessieren:

“The Voice of Germany” 2018: Dan Striffler erfüllt seiner Mutter einen langjährigen Wunsch

“The Voice of Germany” 2018: Linda Alkhodor ist erst 16!

“The Voice of Germany” 2018: Timo Heßdörfer ist Vollblutmusiker!

“The Voice Of Germany” 2018: Juliane Götz ist gläubig!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.