Anzeige

"The Masked Singer" Finale: Dieser Star versteckte sich hinter dem Faultier!

Die zweite Staffel von “The Masked Singer” ist zu Ende. Anders als es sich viele Fans erhofft haben, versteckte sich aber nicht Stefan Raab, sondern ein anderer Star hinter dem Faultier.

Viele Zuschauer von “The Masked Singer” haben sich eine Rückkehr von Stefan Raab im Finale gewünscht. Dieser Wunsch ist jedoch nicht in Erfüllung gegangen. Statt der ehemaligen, beliebten Fernsehpersönlichkeit, steckte nämlich Tom Beck in dem Faultierkostüm, das wochenlang für Verwirrung bei den Fans gesorgt hat. In den letzten Wochen kursierten die wildesten Gerüchte, wer sich unter welchem Kostüm versteckt. So tippten die Zuschauer auf deutsche Promis, wie Martina Hill, Sonya Kraus, Max Giesinger, Sascha Vollmer oder Stefan Raab. Selbst im Finale war immer noch unklar, um welche Promis es sich handelt. Keine leichte Entscheidung für die Juroren Ruth Moschner, Rae Garvey und Max Mutzke. Doch wer versteckte sich letztendlich unter dem feurigen Drachen, dem entschlossenen Hasen, dem wilden Faultier und dem motivierten Wuschel

“The Masked Singer”: Das waren die vier Finalisten

Die erste Entscheidung musste nach einer hibbeligen Performance des Hasen, Sounds aus der Lordi-Hölle des Drachen, chilligen Sounds des Faultiers und einer Pop-Performance von Wuschel getroffen werden. So verkündete der Moderator Matthias Opdenhövel, dass der Hase von den Zuschauern die wenigsten Anrufe bekommen hat. Doch welcher Promi belegte somit den vierten Platz? Es war die “Dschungelcamp”-Moderatorin Sonja Zietlow! Im nächsten Rennen gaben der Drache, das Faultier und Wuschel erneut 100%. Im Karaoke-Duell sang das Faultier “"Say You Won’t Let Go”, der Drache “You Know My Name” und Wuschel “Durch den Monsun”. Für den Drachen hat es für die nächste Runde aber leider nicht gereicht. Die Person unter dem Kostüm, Gregor Meyle belegte bei “The Masked Singer” somit den dritten Platz. Dann ging es auch schon um die Kürung des Siegers! Es hieß Wuschel gegen Faultier. Fans vermuteten Wincent Weiss im Wuschel - und Stefan Raab im Faultierkostüm. Mit dieser Vermutung langen die Zuschauer jedoch falsch. Kurz vor Mitternacht wurde dann endlich die Entscheidung getroffen. Das Faultier überzeugte mit seiner “Kiss” Performance und zeigte endlich sein Gesicht. Anders als erwartet war es jedoch nicht Stefan Raab sondern der ehemalige Autobahnpolizist von “Alarm für Cobra 11” Tom Beck. Auch unter dem Wuschelkostüm versteckte sich nicht Wincent Weiss, sondern Mike Singer. Auch, wenn viele Zuschauer enttäuscht waren, die Kostüme der diesjährigen Staffel haben auf jeden Fall wieder alle überzeugt!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.