Anzeige

Sinkende Quoten bei GNTM 2012 - Wer schaut noch Germany’s Next Topmodel?

Laufsteg, Fotoshooting, Zickenkrieg – das sind die Bestandteile von Germany’s next Topmodel. Dazu gibt es noch Heidi Klum, Jury Chefin mit Thomas Hayo und Thomas Rath. Seit 2006 läuft GNTM, mittlerweile mit Staffel Nummer 8. Die Einschaltquoten befinden sich bei GNTM 2012 in einem Rekord-Tief. Woran liegt das?


Germany’s next Topmodel ist schon seit sieben Jahren eines der Erfolgsformate von ProSieben. Die aktuelle Staffel musste von Anfang an harsche Kritik von allen Seiten über sich ergehen lassen. Es gab ja auch nicht viel Neues, abgesehen davon, dass die Top 50 sich bereits in der ersten Sendung vor Publikum präsentierten. Dann ging es nach Thailand, was nett anzusehen war, aber mehr wohl auch nicht. Denn die Quoten von Germany’s next Topmodel 2012 waren zu diesem Zeitpunkt enttäuschend.

Heidi Klum musste in der nächsten Folge schon zu härteren Mitteln greifen. Durch das Umstyling veränderten sich einige Kandidatinnen stark, was das Interesse der Zuschauer steigen ließ. Auch der Zickenkrieg Zickenkrieg ließ die Lage besser werden. Jedoch machte die Meldung, dass ProSieben die Werbepreise teilweise fast um ein Drittel extrem nach unten korrigierte jüngst die Runde. Die Sendung vom 8. März hatte dabei sogar die schlechteste Quote seit der ersten Staffel 2006.

Eine Bilanz der Einschaltquoten von Germany’s next Topmodel
Die erste Staffel Germany’s next Topmodel startete laut Statista mit einer Durchschnittsquote von rund drei Millionen Zuschauern. Die folgende Staffel, in der der zu DSDS abgewanderte Bruce Darnell zum letzten Mal an der Seite von Heidi Klum in der Jury saß, sahen 2007 schon 3,45 Millionen Menschen. In der dritten Staffel ging es 2008 weiter nach oben, bevor 2009 die Rekordzahl von 3,83 Millionen erreicht wurde, die Germany’s next Topmodel verfolgten.

Doch 2010 kam es zu einem Abwärtstrend. Bei der fünften Staffel saßen nur noch rund 3 Millionen Menschen vor den Bildschirmen. Bei GNTM 2011 blieben laut quotenmeter.de die Quoten nahezu identisch. Doch bei GNTM 2012 sahen bisher laut DWDL nur rund 2,5 Millionen zu.


Die Einschaltquoten von GNTM im Durchschnitt

Bei GNTM 2012 nichts Neues oder war „Das perfekte Model“ schuld?
Parallel zu GNTM lief 2012 erstmals "Das perfekte Model" bei Vox. Das ähnliche Format, dürfte viele Zuschauer dazu verleitet haben, sich zwischen den beiden Formaten zu entscheiden. Eva Padberg und Karolina Kurkova blieben mit ihrer Einschaltquote dabei nur knapp hinter GNTM zurück. Sonst wiederholt sich die Suche nach dem neuen, nächsten deutschen Topmodel nun bereits zum siebten Mal. Da dürfte klar sein, dass der Attraktivitäts- bzw. Erlebnisfaktor beim Publikum abnimmt.
Jedoch waren es am Anfang 15.700 Mädchen bei Germany’s next Topmodel. Jetzt sind nur noch wenige Kandidatinnen übrig, was es für die Zuschauer immer spannender machen dürfte, sich GNTM 2012 anzusehen. Weitere Kandidatinnen werden die Sendung verlassen und der Kreis der Favoritinnen wird immer enger. Das Finale von GNTM 2012 dürfte wie gewohnt am meisten Zuschauer-Interesse nach sich ziehen und die Quoten könnten sich in der Gesamtbilanz stabilisieren. Germany’s next Topmodel hat 2012 zwar mit einigen Problemen zu kämpfen, bleibt jedoch weiterhin ein erfolgreiches Format, das 2013 wohl erneut zu sehen sein wird.

Warum bei GNTM 2012 eine langhaarige Brünette gewinnt

Die geheime Top 8 Liste

News zu Thomas Hayo
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.