Anzeige

Scarlett Johansson, Mila Kunis und Vanessa Hudgens: Was sagen sie zu den gehackten Nacktfotos?

Erst kürzlich hat ein Hacker sein Unwesen getrieben. Er hat private Fotos von Scarlett Johansson, Mila Kunis und Vanessa Hudgens veröffentlicht! Doch wem haben die Nacktfotos am meisten Ärger eingebracht? Beziehungsweise wer ärgerte sich am meisten über diesen Skandal?

Scarlett Johansson findet das nach promiscout.de alles gar nicht so schlimm. Nach promiscout.de ("http://promiscout.de/scarlett-johansson-aergert-sich-nicht-ueber-nacktfotos/") findet sie nichts falsch daran, dass sie Nacktfotos von sich machen hat lassen. Die Bilder waren für ihren damaligen Ehemann Ryan Reynolds bestimmt und ein Hacker hat sie schließlich in ihrem Email-Account gefunden und an die Öffentlichkeit gebracht. Scarlett schämt sich für diese Bilder nicht. Sie weiß, dass sie einen schönen Körper hat! Das ist wohl die beste Strategie mit diesem Vorfall umzugehen. Wie Mila Kunis und Vanessa Hudgens zu der Veröffentlichung der privaten Bilder stehen, ist nicht bekannt. Begeistert wird wohl keine gewesen sein. Doch rückgängig kann die Veröffentlichung der Fotos auch nicht mehr gemacht werden. Also ist es das Beste, nicht noch mehr Aufsehen zu erregen! Scarlett Johansson macht es also genau richtig! Wenn sie es nicht schlimm findet, dann finden es die Anderen auch gleich nicht mehr schlimm und damit erscheint es nur noch halb so skandalös!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.