Anzeige

Rihanna: "We Found Love" verboten in Frankreich

Das Video zu ihrer neuen Single „We Found Love“ wurde in Frankreich verboten. In den Video spielt Rihanna mit Dudle O`Shaughnessy ein Liebespaar, das im Dorgen- und Partyrausch untergeht. Deswegen darf das Video erst nach 22 Uhr gezeigt werden. Zuvor schon wurde das Video für die Bildsprache kritisiert, da Kritiker der Meinung sind, dass dieser Video-Clip die Beziehung von Rihanna und Chris Brown widerspiegelt.

Auch die Dreharbeiten wurden heftig kritisiert. Ein Bauer in Nordirland wurde dabei sehr verärgert. Er verbannte Rihanna und ihr Team von seinem Feld. Der Grund dafür war die Freizügigkeit der Sängerin. Der Farmer sagte gegenüber „BBC News“: „Ich hielt das für unangemessen. Ich habe sie gebeten, damit aufzuhören und das haben sie auch.“ Rihanna juckt die Kritik über ihren Video-Clip nicht wirklich via Twitter äußerte sie sich so:“ Wir haben vorher nie ein Video wie dieses gemacht. Es dreht sich alles um die Liebe und darum, dass die Liebe wie eine Droge ist.“


Mehr dazu findest du hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.