Anzeige

Mönchengladbach: Banküberfall der Hauptsparkasse

In Mönchengladbach hat ein Unbekannter am Donnerstagmittag am Bismarckplatz die Hauptsparkasse Mönchengladbach überfallen. Gegen 14.08 Uhr betrat der Mann die Schalterhalle, laut Polizei. Er ging zu einer der Angestellten hob eine Tüte hin wo ein Zettel dran hang auf dem stand: „Geld in die Tüte“.

Mit einer Geste zeigte er der Angestellten, dass er eine schussbereite Waffe in seiner Jacke habe und sie jederzeit benutzten würde. Die Mitarbeiterin packte einige Geldscheine in die Tüte des Räubers. Dann flüchtete er zu Fuß in Richtung Hinenburgstraße. Der Mann ist etwa 40 Jahre alt, ca. 1,85 cm groß, korpulent und untersetzt. Zum Tatzeitpunkt trug der Mann eine dunkelblaue Jacke, Baseballkappe, eine Brille und hatte einen dunklen Kinnbart. Die Polizei suchte gleich mit verstärkten Kräften nach dem Dieb. Auch ein Hubschrauber wurde eingesetzt. Da sie Suche erfolglos war, hat die Kriminalpolizei vor Ort die Spurensuche übernommen. Die Sparkasse hat eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt. Die Polizei bittet Zeugen sich unter MG 290 zu melden.

Mehr dazu findest du hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.