Anzeige

Leichenteile in Elsterflutbett entdeckt!

Ein Pilzsammler hat am Sonntagabend am Elsterflutbett in Leipzig einen abgetrennten Arm entdeckt. Der Arm war bereits stark verwest. Angeschwemmt wurde der Arm in der Nähe des Palmengartenwehrs. Mittlerweile hat man den Torso gefunden.

„Bereits kurz nach dem ersten Arm fanden Beamte einen zweiten. Geschlecht und Liegezeit sind aber noch unklar“, sagte Polizeisprecher Mario Weigelt gegenüber der bild.de. Die Obduktion wurde bereits angeordnet. Die Polizei wird, wenn die DNA bekannt ist das Ergebnis an die DNA-Datenbanken angleichen. Außerdem werden die Vermisstenmeldungen in Sachsen und Deutschland geprüft.

Möglich ist es auch, dass die zerstückelte Leiche in Tschechien ins Wasser geworfen wurde und bis nach Leipzig geschwemmt wurde. Es deutet auf ein schlimmes Verbrechen hin, da sie Arme in Schulterhöhe vom Torso getrennt wurden. Den Torso fand man auf Höhe der Zeppelinbrücke.

Mehr Infos dazu findest Du auf bild.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.