Anzeige

Heidi Klum: Neue Kritik für “Queen of Drags” 

Heidi Klum kassiert schon wieder Kritik vor dem Start von "Queen of Drags". Diesmal wird an ihrer Expertise gezweifelt. (Foto: © ProSieben/ Rankin)

Am 14. November startet “Queen of Drags”. Schon zuvor erntete die Show, wegen der Besetzung der Juroren Kritik, nun bekommt Heidi Klum erneut Gegenwind.

In den letzten Staffeln “Germany’s Next Topmodel” arbeitete Heidi Klum schon mit berühmten Drag Queens, aus “RuPaul’s Drag Race” zusammen. Neben Laganja Estranja und Morgan Michaels, coachten auch Miss Vanessa Vanjie Mateo die angehenden Models. Nun sind die Showgirls nicht mehr nur die Neben-Attraktion, sie werden zu den Stars, in der neuen ProSieben-Show “Queen of Drags”. Doch schon bei der Bekanntgabe, dass Heidi Klum die Haupt-Jurorin und Moderatorin der Show sein wird, sorgte für Kritik. Die “RuPaul’s Drag Race”-Fans und die LGBTQI+-Community beschwerten sich, dass die Show über Drag Queens, auch von einer Drag Queen moderiert werden sollte. Auch die Wahl, ihren Schwager, Bill Kaulitz, mit ih die Jury zu nehmen, wurde von einigen nicht verstanden, da er ebensowenig mit Drag Queens zu tun habe, wie Heidi Klum. Lediglich der ESC-Gewinner, Conchita Wurst, ist, für die meisten Interessenten der Show, akzeptabel. Immerhin ist sie, neben Ru Paul eine der bekanntesten Queens der Welt. Doch mit der Zeit flachte der Shitstorm um die Besetzung der Jury ab.

Heidi Klum: Hat sie genug Ahnung von Thema für “Queen of Drags”?

Viele deutsche Fans von “RuPauls Drag Race” kritisieren zwar immer noch die Besetzung, finden es aber gut, dass das Format den Drag Queens endlich eine große Plattform bietet. Nun veröffentlichte ProSieben jedoch einen neuen Teaser, der abermals viel Kritik nach sich zieht: Auf Facebook häufen sich die Kommentare unter dem Video, das - laut der User - zeigt, wie wenig Ahnung Heidi Klum von der Kunst des Drags hat. In dem Filmchen erklärt Heidi nämlich, warum sie das Gesicht von “Queen of Drags” werden wollte. “Ich finde diese Kunstform der Drag super schön. Du siehst so viele Lashes und Make Up und Gloss und Glitzer …”, erklärt die “GNTM”-Jurorin darin. Echte Drag-Fans sind von dieser Aussage sehr enttäuscht und zweifeln nun Heidis Expertise an. Ein User schrieb, beispielsweise “Allein schon was sie zu Beginn des Videos sagt, zeigt was sie von Drag Queens hält. Sie beleuchtet das Thema höchst oberflächlich und setzt das Augenmerk auf schöne Kleider und extravag[a]ntes Make-Up. Dabei ist Drag eine höchst aktuelle, ernstzunehmende, intelligente und gesellschaftskritische Kunstform”. Ähnliche Kommentare, dass Heidi in einer Drag Queen-Show nichts zu suchen hätte, etc., folgen der Nachricht. Doch viele geben der Show zumindest eine Chance und hoffen, dass sie besser als erwartet wird.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.