Anzeige

GNTM 2021: Heidi Klum bekommt Unterstützung von Tochter Leni

Bei Heidi Klum hieß es am ersten Drehtag: “Bring dein Kind mit zur Arbeit Tag”

Die Dreharbeiten der neuen Staffel von “Germany’s Next Topmodel” haben begonnen. Dieses Jahr ist es eine ganz Besondere. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die gesamte Staffel nur innerhalb Europas gedreht. Aber das tut der “GNTM”-Vorfreude keinen Abbruch. Modelmama Heidi Klum gewährt ihren Fans auf Instagram erste Einblicke in die Dreharbeiten. Klum befindet sich während der Produktion mit ihrer ganzen Familie in Berlin. Ihre 16-jährige Tochter Leni lässt sich die Chance ihre Mama mal ans Set begleiten zu können nicht entgehen. Heidi Klum postet ein Bild auf Instagram, das sie und Tochter Leni auf dem Rücksitz eines Autos zeigt. Sie sind auf dem Weg zum Show-Set. Dazu schreibt die vierfach-Mama liebevoll: “Bring dein Kind mit zur Arbeit Tag”. Schaut Leni sich wirklich nur den Arbeitsplatz von Klum an? Oder wird die 16-Jährige ihrer Mama beim casten helfen?

Heidi Klum gewährt Einblicke in den Drehstart von “GNTM”

Pünktlich zum Drehstart der neuen “Germany’s Next Topmodel”-Staffel nimmt Heidi Klum ihre Fans mit in die Maske und ans Set. Nicht nur ihre Fans nimmt sie mit. Denn auch Töchterchen Leni darf sich am Set mal umsehen. Aber nur umsehen oder gar teilhaben? In einem Video, das Klum teilt, fragt sie ihre Tochter: “So aufgeregt, die ganzen neuen Models zu treffen. Leni, wirst du mir helfen?”. Darauf antwortet die 16-Jährige mit einem sehr entschiedenen “Ja”. Ob nur hinter den Kulissen oder ob Leni tatsächlich auch schon bald auf ProSieben zu sehen sein wird, bleibt wohl abzuwarten. In einem weiteren Video zeigt Klum im Bademantel und mit Handtuchturban ihre voll gepackte Kleiderstange und sagt: “Die ganzen Klamotten ziehe ich noch an, da haben wir noch einiges vor uns. Aber heute ist der erste Tag von ‘Germany’s Next Topmodel’”. Die 47-Jährige freut sich sichtlich darüber. Auch, wenn noch ein “kleiner Covid-Test” anstehe.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.