Anzeige

GNTM 2012: Sara trotz Geständnis unter den Top 11

Germany’s next Topmodels schärfste Kandidatin Sara Kulka (21) wurde in der neuesten Folge zur Krisensitzung vor die Jury gerufen, da Heidi Klum ihrer Vergangenheit auf die Schliche gekommen ist. Somit blieb Sara nichts anderes übrig als zu beichten, dass sie ein schlüpfriges Geheimnis hat. Wie haben Heidi und die anderen beiden Jury-Mitglieder von GNTM, Thomas Hayo und Thomas Rath auf das Geständnis reagiert?



Was alle seit Wochen schon vermutet haben, kam endlich ans Tageslicht. Die Vorschau auf die gestrige Sendung von Germany’s next Topmodel ließ es bereits erahnen. Model-Mama Heidi Klum hat durch die Presse erfahren, dass Sara früher in einem Strip-Club gearbeitet hat. Für die meisten Fans keine überraschende Erkenntnis, da schon vor Wochen Berichte darüber kursierten.

Saras Geheimnis gelüftet: „Meine Leiche im Keller“
Bei der Aussprache gab die Jury, in Person von Heidi Klum, zunächst ein wirklich „neues“ Detail preis. Die Mädchen, die sich für die Model-Casting-Show bewerben, müssen ein Formular ausfüllen, in dem sie Auskunft über ihre Vergangenheit geben. Darunter fallen auch Informationen, die eventuell gemachte Nacktfotos oder sonstige erwähnenswerte Sachen betreffen. Bei diesen Angaben hatte Sara gelogen - aus Angst, nicht bei Germany’s next Topmodel genommen zu werden. Doch für sie stand bereits damals fest, dass ihre Table-Dance-Vergangenheit früher oder später ans Tageslicht kommen würde. Nach ihrem Geständnis bat Sara unter Tränen um Verständnis für ihr Handeln und um eine zweite Chance. Denn schließlich habe jeder eine Leiche im Keller. Und diese bekam sie dann auch. Ihre Offenheit, den Fehler zuzugeben, wurde von allen drei Juroren gelobt. Sie musste jedoch gleichzeitig auch versichern, dass keine weiteren dunklen Geheimnisse existieren, wie zum Beispiel Sex-Tapes oder ähnliches.

Kein leichter Tag für sexy Sara
Juror Thomas Hayo warnte jedoch davor, dass Sara sich mit dieser Aktion keinen Gefallen getan hat. Immerhin repräsentiere sie eine Marke. Da sei die Außenwirkung natürlich ein entscheidender Faktor. Auch Heidi ergänzte, dass es in Zukunft schwierig für sie werden wird, Jobs zu bekommen. Auch beim abschließenden Victorias Secret Walk lief es nicht optimal für die Ex-Table-Dancerin. Eigentlich eine Aufgabe, die ihr total liegen müsste. Doch man merkte Sara an, dass es nicht ihr Tag war und ihr das Krisen-Gespräch mit Heidi Klum und den beiden Thomassen verständlicherweise noch im Magen lag. Am Ende des Tages dürfte ihr das ziemlich egal gewesen sein. Trotz ihres Geständnisses schaffte sie es eine Runde weiter und befindet sich damit unter den besten elf Kandidatinnen von GNTM 2012. Zusätzlichen Auftrieb für die kommenden Aufgaben dürfte ihr die Aussprache mit Luisa geben. Beide haben sich versöhnt und sind wieder beste Freundinnen. Auch die anderen Mädels zeigten Verständnis für Sara und unterstützten ihr Verhalten. Daher gab sich Sara kämpferisch und war sich sicher, mit ihrer schwierigen Situation in Zukunft umgehen zu können. Wir sind gespannt, wie weit sie es noch schaffen wird bei Germany’s next Topmodel 2012.

Folgende Beiträge zu GNTM 2012 könnten Sie ebenfalls interessieren:
Hat Diana überhaupt Chancen in Paris?

Schlummert in Kasia ein verborgenes Comedy-Talent?

Warum gewinnt bei Germany’s next Topmodel 2012 eine langhaarige Brünette?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.