Anzeige

Germany's next Topmodel 2013: Sophie will ins GNTM-Finale

Heute Abend startet die neue Staffel Germany’s Next Topmodel auf ProSieben. Immer donnerstags wird Heidi Klum aus 25 Mädchen diejenige aussuchen, die es als Topmodel noch weit bringen kann. Eine Kandidatin ist Sophie aus München. Welche Models die 23-Jährige mag und worauf sie sich besonders freut, steht in diesem Porträt.

Die bayerische Osychologiestudentin Sophie wollte früher Modedesignerin werden. Die 1,78 m große Münchnerin liebt das Fotografieren und Modeln und träumt davon, in dem Editorial der Vogue oder der Cosmopolitan zu erscheinen. Außerdem reist sie unglaublich gerne. Ihr Lieblingsland ist Amerika. Sie hofft, dass die Topmodel-Kandidatinnen erst einmal irgendwohin reisen, wo es warm ist. Am liebsten natürlich ins amerikanische Florida oder Hawaii. Teneriffa wäre für sie aber auch toll.

Sophie mag es außergewöhnlich

Sophie glaubt, dass sie ein sehr offener Mensch ist. Sie kann gut auf fremde Menschen zugehen und hat keine Berührungsängste. Ihr Selbstbewusstsein ist einer ihrer stärksten Punkte. Die Studentin kann andere nur deswegen von sich überzeugen, weil sie selbst auch von sich überzeugt ist. Darum hat Sophie auch kein Problem damit, offen zu ihrer sexuellen Orientierung zu stehen. Ob sie lesbisch ist hat schließlich nichts mit ihrem Können als Model zu tun. Sie ist überzeugt, dass sie in die Top 3 kommen wird. Ob sie gewinnt, kommt ihrer Meinung nach darauf an, welcher Typ gerade gefragt ist. Laut einer geheimen Liste soll sie es zumindest in die Top 12 schaffen. Aus den letzten Staffeln GNTM ist Sara Nuru ihr absolutes Lieblingsmodel. Sophie findet es besonders toll, wenn Models auffällig sind und herausstechen, so wie zum Beispiel Agyness Deyn.

Folgender Beitrag könnte Sie ebenfalls interessieren:
Germany’s next Topmodel 2013 - neues Konzept für steigende Quoten?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.