Anzeige

Gareth Bale: Zum FC Bayern, oder doch nach Manchester?

Spielt Gareth Bale bald beim FC Bayern? (Foto: Foto by: Дмитрий Журавель (http://football.ua/gallery/2444.html) [CC BY-SA 3.0(https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en)])

Gerade noch hat er mit seinem Traumfallrückzieher das Finale in Kiew für Real Madrid entschieden. Doch seit längerem ist bekannt, dass Gareth Bale den Verein verlassen will. Ganz besonders liebäugelt der Waliser anscheinend mit einem Wechsel in die Bundesliga.

Eigentlich dachte man Manchester United wäre in der Pole Position, Gareth Bale zu verpflichten. Doch wie der “Telegraph” jetzt berichtet, präferiert der walisische Nationalspieler wohl einen Wechsel in die Bundesliga. FC Bayern München soll nun das designierte Ziel des schnellen Außenstürmers sein. Obwohl er noch einen Vertrag bis 2022 bei Madrid hat, ist der Star schon lange nicht mehr glücklich bei “Los Blancos”. Jetzt will er sich im Sommer Zeit nehmen, seine Zukunft zu überdenken. Die Liste der Interessenten dürfte dann jedoch lang sein.

FC Bayern hätte das nötige Geld

Ob ein Transfer zum FC Bayern München realistisch ist, bleibt jedoch fraglich. Karl Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß haben sich in letzter Zeit verschieden dazu geäußert. Hoeneß hatte sich klar gegen weitere Tranfers diesen Sommer ausgesprochen, während Rummenigge nicht ausschließen wollte, auch mal richtig Geld in die Hand zu nehmen. Auch wenn Gareth Bale, noch einen Vertrag bis 2022 bei Real Madrid hat, könnte Bayern sicherlich 100 Millionen aufbringen, bei denen der 13-fache CL-Sieger sicherlich schwach werden würde. Dafür spricht auch ein Zitat des Walisers, als er sagte: Mit diesem Klub in Verbindung gebracht zu werden, ist für jeden eine Ehre." Wie es in dieser Sache weiter geht erfahrt ihr natürlich an dieser Stelle.

Bale doch zu Manchester United?

Einem Bericht der Sunday Times zufolge will nun Manchester United offenbar ernst machen. Demnach sind die Engländer bereit die geforderte Mega-Ablöse von 97 Millionen Euro zu zahlen. Da Bale auch früher schon in der Premier League gekickt hat, und Manchester definitiv das Geld hat auch sein astronomisches Gehalt zu bezahlen, wäre dieses Gerücht definitiv ein realistisches. Ob nach dem Ende von Zidane bei Real Madrid der Waliser überhaupt noch weg will, bleibt abzuwarten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.