Anzeige

“DSDS” 2019: Irena Resch hat mit einer schweren Vergangenheit zu kämpfen 

Neue Folge, neues Glück! Heute Abend wollen wieder 14 Kandidaten bei "DSDS" um einen gelben Recall-Zettel kämpfen. Wer kommt in die nächste Runde?

Alle Jahre wieder: der treue RTL-Zuschauer lässt sich keine “DSDS”-Folge entgehen. Gespannt sitzt der Zuschauer auf seinem Sofa und bei jedem Kandidaten fragt er sich “Wird dieser Kandidat weiter kommen?”. Manchmal stimmt er mit der Jury überein, manchmal kann er deren Meinung ganz und gar nicht nachvollziehen. Die Jury besteht aus dem bekannten Gesicht von Dieter Bohlen. Der treue RTL-Zuschauer kennt aber auch Pietro Lombardi, der in Staffel acht die Sendung gewann. Auch Oana Nechiti ist kein fremder Name, durch “Let’s Dance” lernte der RTL-Zuschauer die Tänzerin kennen. Außer den dreien sitzt Xavier Naidoo in der Jury. Wird der Zuschauer der Jury bei Irena Resch zustimmen?

“DSDS”: Für Irena Resch ist Musik alles

Irena stammt aus Österreich und will die Musik zu ihrem Beruf machen. Schließlich hilft ihr das Singen durch schwere Lebenslagen. In ihrer Vergangenheit hatte sie viel mit Mobbing zu kämpfen. “Von Anspucken bis Steinschlagen”, erinnert sich die 22-Jährige an die dunkle Zeit. Mit dem Singen verarbeitet sie Traumata aus der Jugend. Kann Irena Zuschauer und "DSDS"-Jury aber mit ihrer Stimme punkten? Das sieht der RTL-Zuschauer heute Abend um 20.15 Uhr auf, wo sonst, RTL.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.