Champions League Viertelfinale: FC Bayern München gegen Benfica Lissabon - Vorbericht und Aufstellungen

Im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Benfica Lissabon ist der FC Bayern München der klare Favorit. Dieser Meinung sind so gut wie alle Fußballexperten. Nur einer sieht es einmal mehr ganz anders: Bayern-Trainer Pep Guardiola sieht seine Mannschaft vor dem heutigen Spiel gegen den portugiesischen Tabellenführer nicht als Favoriten.

Gegen Juventus Turin benötigte der FC Bayern die Verlängerung, um ins Viertelfinale der Champions League einzuziehen. Dort wartet der vermeintlich leichteste Gegner auf den deutschen Rekordmeister. Doch Pep Guardiola macht, was er immer vor einer wichtigen Partie macht: Er lobt den Gegner und geht von einem sehr, sehr schweren Spiel aus. Vor dem Viertelfinal-Hinspiel gegen Benfica Lissabon entzieht er seinem Team sogar die Favoritenrolle. “Ich denke nicht, dass wir der Favorit sind”, sagte der Trainer der Münchener in der Pressekonferenz. In der portugiesischen Liga ist Benfica seit sechs Spielen ungeschlagen und Tabellenführer vor Stadtrivale Sporting.

Guardiola von Benfica beeindruckt

Im Achtelfinale warf Benfica Lissabon den russischen Vertreter Zenit St. Petersburg aus dem Wettbewerb. Mit späten Toren im Hin- und im Rückspiel sicherte sich die Mannschaft von Trainer Rui Vitória das Ticket für das Viertelfinale. “Benfica spielt momentan sehr gut, sie haben mich wirklich beeindruckt”, lobte Pep Guardiola und warnte vor der Offensivreihe der Gäste: “Kostas Mitroglou und Jonas sind sehr stark - vor allem vor dem Tor sind sie sehr gefährlich.” Doch auch die Defensive hob der Bayern-Coach hervor. Für den Katalanen ist die Viererkette der Portugiese "die vielleicht beste in Europa im Moment". Die stabile Abwehrreihe wird Guardiola voraussichtlich mit einer offensiven Spielweise über die Außenbahnen knacken wollen. Dafür stehen ihm die zuletzt angeschlagenen Kingsley Coman und Douglas Costa wieder zur Verfügung.

Martínez wieder fit, Robben noch verletzt

Beim Hinspiel heute in der Allianz-Arena kann Pep Guardiola wieder auf Javi Martínez zählen. Der spanische Nationalspieler brachte sein Comeback am Samstag gegen Eintracht Frankfurt ohne Probleme über die Runden. “Er ist fit”, berichtete Guardiola. “Javi hat eine große Mentalität. Er ist ein Spieler, der auch mit Schmerzen spielen kann.” Nach langer Verletzungspause hat auch Franck Ribéry seine Topform wiedergefunden. Gegen Frankfurt erzielte er mit einem sehenswerten Seitfallzieher den 1:0-Siegtreffer für die Bayern. “Wir haben ihn sehr vermisst. Es ist großartig, dass er jetzt wieder zurück ist”, freute sich Guardiola. Auf die Rückkehr von Arjen Robben muss der FC Bayern allerdings noch einige Tage warten.

Benficas Stammtorhüter fällt aus

Bayerns Gegner Benfica Lissabon muss dagegen auf Stammtorwart Júlio César verzichten. Der ehemalige brasilianische Nationalkeeper laboriert an einer Oberschenkelverletzung. Für ihn wird Ersatzmann Ederson zwischen den Pfosten stehen. In der Offensive kann sich der portugiesische Spitzenreiter derzeit auf seinen Torjäger Jonas verlassen. Der 32-jährige Brasilianer erzielte in der Meisterschaft bereits 30 Treffer und wurde von Nationaltrainer Carlos Dunga zur Belohnung kürzlich wieder zur Länderspielreise eingeladen. Heute Abend um 20.45 Uhr zeigt sich, ob der FC Bayern gegen die Benfica-Offensive gewappnet ist.

Informationen zum Spiel

Anstoß: Dienstag, 05.04.2016, 20.45 Uhr MEZ
Stadion: Allianz-Arena, München
Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen)

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern München: Manuel Neuer - Joshua Kimmich, Javi Martínez, David Alaba - Philipp Lahm, Xabi Alonso - Douglas Costa, Thomas Müller, Arturo Vidal, Franck Ribéry - Robert Lewandowski.

Benfica Lissabon:
Ederson - André Almeida, Victor Lindelöf, Jardel, Eliseu - Ljubomir Fejsa, Pizzi, Renato Sanches, Nicolas Gaitán - Jonas, Kostas Mitroglou.

Embed from Getty Images

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.