Anzeige

Breaking Dawn: Der Anblick von Kristens Leiche war schlimm für Robert!

Wenn Bellas Wehen einsetzten und sie um ihr Leben Kämpft wird das wohl sie dramatischsten Szenen des viertel Teils von Twilight "Breakin Dawn". Nur die Verwandlung zum Vampir kann sie retten. Es sind Emotionen pur die die Kinobesucher da erwarten. Damit die Todes-Szene um Bella möglichst real wirkt, musste Kristen Stewart nicht ihr schauspielerisches Talent beweisen. Die wurde durch eine Doppelgängerpuppe ersetzt.

Für Robert Pattinson ihren Freund war es sehr schwer die Todes-Szene darzustellen. Egal ob es die echte Kisten ist oder nicht. Besonders weil die Puppe detailgetreu Kirsten nachempfunden wurde. Robert fand es sehr merkwürdig vor der „Leiche“ seiner geliebten Freundin zu stehen. Hollywood Reporter verriet der Schauspieler: „ Sie ganz plötzlich tot vor mir liegen zu sehen, war extrem seltsam. Also einfach da zu stehen und diese wirklich ausgemergelte Gummifigur von Kirsten anzusehen.“ Doch auch der Anblick der lebenden Bella soll sehr angsteinflößend sein, denn bereits vor der Geburt ihrer Tochter Renesmee ist sie sehr blass und erschöpft. Robert bezeichnete sie als Alien als er sie das erste Mal geschminkt sah.

Mehr dazu findest du hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.